535.400 Euro Bundesförderung für den Stadtpark in Nahbollenbach

So wie in dieser Entwurfsskizze könnte der neue Stadtpark im Stadtteil Nahbollenbach aussehen.

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Joe Weingarten und Oberbürgermeister Frank Frühauf haben eine gute Nachricht für die Sport- und Jugendförderung in Idar-Oberstein: Der Bund fördert, nach einem Beschluss des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages, den Ausbau des Outdoor Skater- und Sportparks im Stadtteil Nahbollenbach mit rund 536.000 Euro. Das sind 90 Prozent der förderfähigen Baukosten.

„Das sind richtig gute Nachrichten für Familien und Kinder in Idar-Oberstein“ freut sich Joe Weingarten. „Und es ist auch eine Aufwertung für die Sport-Infrastruktur unserer Stadt und des Stadtteils Nahbollenbach.

Oberbürgermeister Frank Frühauf fügt hinzu: „Es freut mich sehr, dass das Projekt ‚Stadtpark‘ von der Bundesregierung gefördert wird. Im Rahmen des Jugendbeteiligungsprojektes ‚JumpIO‘ hat sich eine Gruppe zusammengefunden, die sich für den Kinder-, Jugend- und Familienpark stark macht. Im Rahmen einer Zukunftswerkstatt entstand die Idee und auch die folgende Planung wurde von den Jugendlichen begleitet. Dieses Engagement verdient meinen höchsten Respekt und meine volle Unterstützung. Ich bin der festen Überzeugung, dass die Realisierung den Zeitgeist der Jugendlichen trifft und die Spiel-, Sport- und Freizeitflächen für die Jugendlichen ein Stück mehr Lebensqualität bedeuten.“

Mit der Maßnahme wird der bestehende Bike Park am Gewerbegebiet Nahetal erweitert. Geplant ist neben der Sanierung und Erweiterung der Skater-Anlage auch der Bau eines multifunktionalen Kleinspielfeldes mit einer Streetball-Anlage sowie ein Bewegungsparcours mit Outdoor Sport- und Fitnessgeräten, erläutern Weingarten und Frühauf. Auch der Bau einer Sanitäranlage und einer Reparaturwerkstatt sowie die Beleuchtung durch Stromgewinnung mittels einer Windkraftanlage sind geplant.

Die Aufwertung des Outdoor-Parks soll nicht nur dem individuellen Sport dienen. Auch Vereine, die Volkshochschule und Schulen haben die Möglichkeit, das Gelände für Trainingseinheiten zu nutzen. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Weingarten betont dazu die gute Erreichbarkeit des Geländes über die Radwegeverbindung in die Innenstadt und in Richtung Weier bach bis nach Kirn.

Der Bundestagsabgeordnete ergänzt: „Wir sehen in der Corona-Pandemie, wie sehr die sportliche Betätigung im Freien für Kinder und Jugendliche eingeschränkt ist. Da gibt es viel nachzuholen und dazu müssen wir neue und interessante Sport- und Bewegungsmöglichkeiten schaffen.“ Zudem könne eine attraktive Gestaltung öffentlicher Orte einen wichtigen Beitrag zum Zusammenleben in der Stadt und der Region leisten: „Das soll ein Freizeitpark für die ganze Familie werden.“

Frühauf und Weingarten sind sich einig: „Idar-Oberstein muss lebenswert und attraktiv sein. Aus eigener Kraft alleine kann es das nicht. Nach der Förderung der Sanierung des Helmut-Kohl-Europaplatzes in Oberstein haben wir jetzt die Möglichkeit, mit Bundesgeldern auch ein Projekt zu verwirklichen, das von Jugendlichen für Jugendliche entwickelt wurde. Dieses Ziel wollen wir in den nächsten Jahren in Zusammenarbeit von Stadt und Bund entschlossen weiter führen.“

Hinweis: Der ebenfalls im Gewerbepark Nahetal vorgesehene Entertainment Park mit Autokino wird von den Planungen für den Stadtpark nicht tangiert. Es handelt sich um zwei verschiedene Areale.