Neue Abfallgefäße im Nationalparklandkreis

Wann werden die alten Tonnen abgeholt?

Bereits im vergangenen Jahr wurden im Nationalparklandkreis Birkenfeld neue Restabfalltonnen an die Haushalte ausgeliefert. Die alten grauen Tonnen werden jetzt sukzessive eingesammelt. Anlass für den Austausch ist die Neuvergabe des Hauptentsorgungsvertrages, bei dieser Gelegenheit werden die alten und oftmals in die Jahre gekommenen Tonnen und Container gegen neue Gefäße ausgewechselt. Für die Bürger entstehen hierdurch keine Zusatzkosten. Die Neuanschaffung der Gefäße wird durch die Abfallgebühren gedeckt, welche auch weiterhin stabil bleiben.

Ab dem neuen Jahr werden nunmehr nur noch die neuen Abfalltonnen geleert. Der Einzug der alten Tonnen hat am 10. Januar begonnen und wird im Stadtgebiet Idar-Oberstein zu folgenden Zeiten durchgeführt:

Kalenderwochen 2 und 3 (10. bis 21. Januar):
Stadtteile Idar und Oberstein

Kalenderwochen 3 und 4 (17. bis 28. Januar):
Stadtteile Algenrodt, Enzweiler, Göttschied, Georg-Weierbach, Hammerstein, Kirchenbollenbach, Mittelbollenbach, Nahbollenbach, Regulshausen und Tiefenstein

Kalenderwochen 2 und 3 (24. Januar bis 4. Februar):
Stadtteil Weierbach

Die leeren alten Gefäße sollen jeweils bereits zum Anfang der angegebenen Kalenderwochen zum Abtransport bereitgestellt werden.

Nähere Informationen hierzu gibt es auch auf der Internetseite des Abfallwirtschaftsbetriebes (AWB) unter www.egb-bir.de. Bei Problemen und Fragen kann man sich unter Telefon 06782/9989-89 und -99 oder E-Mail tonnentausch@egb-bir.de an den AWB wenden.