Marathonteam unterstützt den Wünschwagen

Rainer Hagner möchte den Spendenscheck möglichst bald an das Projekt ASB-Wünschewagen übergeben.

Die Corona-Pandemie hat in diesem Jahr viele lieb gewonnene Projekte und Veranstaltungen vereitelt. So konnte auch das Marathonteam Hagner sein nunmehr 16 Jahren andauerndes sportliches Engagement für den städtischen Kinderhilfsfonds in diesem Jahr nicht wie gewohnt verwirklichen, ebenso musste die diesjährige Auflage des Felsenkirche-Treppenlaufs auf den 19. September 2021 verschoben werden.

Aber so ganz ohne die Unterstützung eines guten Zwecks wollte Rainer Hagner das Jahr 2020 dann doch nicht ausklingen lassen. Also hat er sich Fahrrad, Laufschuhe und Inline-Skater geschnappt und in den drei Disziplinen innerhalb von zehn Wochen insgesamt 1.000 Trainingskilometer zurückgelegt. Diese Leistung würdigten die Firmen Türkis Renouf und Walter Rinck jeweils mit einer Spende, Rainer und Ilonka Hagner rundeten den Betrag noch auf 450 Euro auf. Sobald es die Corona-Beschränkungen zulassen, wird das Marathonteam den Spendenscheck an die Aktion ASB-Wünschewagen übergeben. Durch dieses ausschließlich aus Spenden finanzierte Projekt wird schwerstkranken Menschen in ihrer letzten Lebensphase jeweils ein besonderer Wunsch erfüllt.

„Ich hoffe, dass wir in absehbarer Zeit wieder in einen einigermaßen normalen Alltag zurückkehren können. Allen Sponsoren, Unterstützern und Helfern des Marathonteams und des Treppenlaufs wünsche ich jetzt aber erst einmal ein gesundes neues Jahr“, so Rainer Hagner.