Atemschutzübung bei der Kreuznacher Diakonie

Bei der Übung wurden unter Atemschutz und mit Einsatz der Drehleiter Personen aus dem Horizont „gerettet“. (Fotos: Feuerwache 1)

Vor kurzem führte die Feuerwache 1 der Freiwilligen Feuerwehr Idar-Oberstein eine Atemschutzübung in der Wohnungslosenhilfe der Kreuznacher Diakonie durch. Das Szenario sah einen Zimmerbrand im Dachgeschoss vor, in dem sich die Büroräume der Einrichtung befinden. Dabei war das Dachgeschoss komplett verraucht, zwei Mitarbeiter wurden vermisst, ein weiterer machte sich an einem Fenster bemerkbar.

Die eingesetzten Atemschutztrupps verlegten eine Schlauchleitung ins Dachgeschoss und durchsuchten die Räume nach den Vermissten. Die beiden Mitarbeiter konnten schnell gefunden werden, parallel dazu wurde der Brand gelöscht. Die dritte Person am Fenster, wurde derweil über die Drehleiter gerettet. Weiterhin befanden sich in der Einrichtung auch mehrere Bewohner, die aus dem Gebäude evakuiert und einer Sammelstelle in der Nähe zugeführt wurden. Dabei wurden die Mitarbeiter der Wohnungslosenhilfe unter der Leitung von Dieter Groh-Woike ebenfalls von den Feuerwehrleuten unterstützt.

Die Übung verlief reibungslos, es wurde Hand in Hand und ruhig mit den Mitarbeitern der Kreuznacher Diakonie zusammengearbeitet. Die Feuerwache 1 bedankt sich bei Dieter Groh-Woike und der Kreuznacher Diakonie, dass das Gebäude für die Übung zur Verfügung gestellt wurde.