Wegepate für die Traumschleife „Rund um die Kama“

Bürgermeister Friedrich Marx überreicht Markus Freimeyer die Urkunde

Markus Freimeyer hat als Wegepate einen Teil der Betreuung für die Traumschleife „Rund um die Kama“ übernommen. Damit unterstützt er die Forstarbeiter und den Verschönerungsverein Enzweiler bei der Überprüfung des rund 7 Km langen Wanderweges. Aufgabe der Wegepaten ist es bei der Beseitigung des Mülls am Wegesrand zu unterstützen, zugewachsene Wegepassagen und Markierungen wenn möglich freischneiden und umgefallene Bäume den Forstarbeitern melden. Ein großes Augenmerk sollten die Wegepaten auf die Beschilderung legen. Nicht nur beim Wanderweg „Rund um die Kama“, sondern bei allen anderen auch werden die Schilder mit dem lila Traumschleifen-Logo von Wanderern als Souvenir entwendet. Der Diebstahl der Schilder ist doppelt ärgerlich. Zum einen entsteht natürlich ein finanzieller Schaden, zum anderen fehlen die Wegweiser für die zahlreichen Wanderer.

Bei einem Ortstermin am Eingang der Traumschleife „Rund um die Kama“ übergab Bürgermeister Friedrich Marx die Patenschaftsurkunde an Markus Freimeyer und dankt ihm für sein besonderes Engagement dafür, dass der Wanderweg für Besucher und Einheimische attraktiv bleibt.