Wasenfest im Stadtquartier – ein voller Erfolg

Oberbürgermeister Frank Frühauf und Samira Brächer eröffnen das Wasenfest.

Nicht nur die Kinder hatten viel Spaß beim Wasenfest

Bei strahlendem Sonnenschein erlebten rund 220 Besucherinnen und Besucher vor kurzem das Wasenfest auf dem Schulhof der ehemaligen Flurschule. Das Quartiersmanagement des Städtebauförderprojekts „Soziale Stadt Stadtquartier Wasenstraße” hatte gemeinsam mit etlichen Akteuren viele kleine Attraktionen auf die Beine gestellt.

Oberbürgermeister Frank Frühauf und Quartiersmanagerin Samira Brächer eröffneten das Wasenfest, das nicht von ungefähr auf den 14. Mai gelegt worden war: Es war der bundesweite Tag der Städtebauförderung, der jedes Jahr gefeiert wird und den Städten Gelegenheit gibt, ihre Projekte zu präsentieren. Dieses Mal war das Fest eine gute Gelegenheit, die Besucherinnen und Besucher am Stand des Stadtbauamtes nach ihren Ideen und Wünschen für den geplanten Quartiersplatz zu fragen – und eine Chance für die Menschen im Quartier, auf die Gestaltung des Platzes Einfluss zu nehmen. 

Doch im Vordergrund standen Spiel und Spaß: Clownin Kuni brachte mit ihrem bunten Programm die Kinder zum Lachen und sorgte für die ein oder andere Mitmach-Aktion. Neben gegrillten Würstchen, Waffeln und leckerem Eis kam die „Müll-Olympiade“ des TVO 1848 Oberstein besonders gut an. Die Besucherinnen und Besucher lernten spielerisch viel über das Thema Mülltrennung und konnten sogar Gewinne mit nach Hause zu nehmen. Die Jugendkunstschule gestaltete gemeinsam mit den Kindern kleine Skulpturen und Kettenanhänger aus Ton. Frauen und Mädchen ließen sich am „Henna-Stand“ ihre Hände mit ausgefallenen Mustern verzieren und die Diakonie Bad Kreuznach gestaltete gemeinsam mit den Kindern eine Landkarte aus Handabdrücken.

Ibrahim Nassar vom Freiwilligenzentrum in Idar-Oberstein unterhielt die Besucherinnen und Besucher mit orientalischen Klängen aus unterschiedlichen Ländern. Der Beirat für Migration und Integration verteilte bunte Luftballons und auch der Sanierungsmanager des Stadtquartiers Wasenstraße war vor Ort und gab hilfreiche Tipps zum Thema Sanieren. Das Team der Jugendarbeit der Stadt Idar-Oberstein hatte einen Stand mit alkoholfreien Cocktails im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche Alkohol 2022 angeboten und informierte über das Präventionsprogramm HaLT und die Risiken des Alkoholkonsums. Die Jugendlichen konnten bei einem Quiz ihr Wissen testen und mit einer Simulationsbrille einen Parcours bewältigen. „Mein großer Dank geht an die verschiedenen Akteure, Institutionen und alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer”, so Oberbürgermeister Frühauf, „denn sie machten das Fest mit ihren Aktionen erst möglich.”