Einkaufen bei Nachbarn und Freunden

Jetzt zur IHK-Kampagne „Heimat shoppen“ anmelden

Am Freitag und Samstag, 10. und 11. September 2021, finden die diesjährigen Aktionstage der IHK-Kampagne „Heimat shoppen“ statt. Nachdem die Initiative bereits 2019 und 2020 in Idar-Oberstein erfolgreich durchgeführt wurde, sind Händler, Dienstleister und Gastronomen aufgerufen, sich auch in diesem Jahr an der Kampagne zu beteiligen. Die Anmeldefrist läuft noch bis 11. März 2021.

Ziel von „Heimat shoppen“, das in Zusammenarbeit mit den teilnehmenden Gewerbevereinen gestaltet wird, ist es, die Bedeutung lokaler Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister für die Städte, Gemeinden und Regionen herauszustellen. Denn sie alle leisten einen wichtigen Beitrag zu mehr Lebensqualität und Identität ihrer Kommune. Daher soll das Bewusstsein der Kunden gestärkt werden, vor Ort einzukaufen und das lokale Angebot vor Ort besser wahrzunehmen. Gerade in Zeiten der Corona-Krise ist dies wichtiger denn je, denn die Innenstädte und der stationäre Einzelhandel sind hierdurch vor enorme Herausforderungen gestellt. Höhepunkt der Initiative sind die Aktionstage, die immer am zweiten Septemberwochenende stattfinden. Um das Kundenaufkommen zu entzerren und den Händlerinnen und Händlern vor Ort mehr Spielraum für Aktionen und Projekte zu geben, besteht die Möglichkeit den Aktionszeitraum auf die nachfolgenden Wochen auszuweiten.

Die Imagekampagne „Heimat shoppen“ zielt darauf ab, insbesondere die vielen kleinen, inhabergeführten Händler, Dienstleister und Gastronomen zu unterstützen, ohne die es vielfach keine lebendigen Ortskerne mehr gäbe. Denn sie sind mehr als nur „Versorger“, sie sind vielmehr auch Arbeitgeber, Ausbilder, Stadtgestalter, Eventmanager und Unterstützer von Vereinen. Die Kunden nehmen mit ihrem Konsumverhalten daher direkten Einfluss auf ihre unmittelbare Umgebung und tragen mit dazu bei, attraktive und lebendige Innenstädte und Ortszentren zu erhalten. „Heimat shoppen“ fördert die Fokussierung auf Serviceorientierung und Erlebnischarakter, um darüber hinaus die Leistungsfähigkeit des Einzelhandels herauszustellen. Die Kunden sollen nach Möglichkeit für die Auswirkungen ihrer Kaufentscheidungen sensibilisiert werden.

Um die Zielsetzung des Projektes transparenter zu machen, wurden darüber hinaus „6 gute Gründe“ definiert, die die unterschiedlichen Facetten der Aktion verdeutlichen: „Heimat shoppen“ stärkt ihre Gemeinde / reduziert die Umweltbelastung / macht ihre Gemeinde lebenswert / sichert Arbeit und Ausbildung / unterstützt Veranstaltungen, Vereine und Initiativen / bedeutet einkaufen bei Nachbarn und Freunden.

Bei den Aktionstagen am 10. und 11. September treten der Handel und mit ihm viele Dienstleister und Gastronomen gemeinsam unter der Dachmarke „Heimat shoppen“ auf. Werbematerialien wie Aufkleber und Papiertüten werden hierfür kostenfrei durch die IHK Koblenz zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus kann es durch gemeinsame Aktionen der Händler vor Ort gelingen, das Projekt zu einer Erfolgsgeschichte zu machen.

Anmeldungen bitte bis 11. März 2021 an Stadtmarketing Idar-Oberstein e.V., Telefon 06781/64 131, E-Mail stadtmarketing@idar-oberstein.de oder an die Interessengemeinschaft Idar-Oberstein, Telefon 06781/23836 E-Mail igio@gmx.de. Die Anmeldungen werden dann an die IHK weitergeleitet. Die Teilnahme ist für die Einzelhändler kostenfrei, die Anmeldung bei der IHK dient der Bestellung der Werbemittel. Einen Rückblick auf die vergangenen Aktionstage, die Entstehungsgeschichte sowie Inspirationen rund um die Kampagne ist auf der offiziellen Homepage www.heimat-shoppen.de zu finden. Dort gibt es auch einen Ideenpool für begleitende Veranstaltungen aus den vergangenen Jahren.