Geigen der Hoffnung

Gedenkveranstaltung zum 27. Januar

Titus Müller stellt bei der Gedenkveranstaltung das Buch ‚Geigen der Hoffnung‘ vor, eine auf wahren Begebenheiten basierende Erzählung über die Kraft der Musik. (Foto: © Sandra Frick)

Am Montag, 27. Januar 2020, um 19 Uhr richten die Stadt Idar-Oberstein und der Schalom e. V. in der Göttenbach-Aula eine Gedenkveranstaltung zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus aus. Im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung steht das Projekt ‚Geigen der Hoffnung‘, eine Lesung mit einem hochkarätigen musikalischen Begleitprogramm.

Seit 2005 richten die Stadt Idar-Oberstein und der Schalom e. V. gemeinsam eine Gedenkveranstaltung zum 27. Januar aus. In diesem Jahr erfolgt nach den Grußworten von Bürgermeister Friedrich Marx und des Schalom-Vorsitzenden Axel Redmer eine Lesung mit Titus Müller. Der 1977 geborene Autor studierte Literatur, Mittelalterliche Geschichte, Publizistik und Kommunikationswissenschaften. Mit 21 Jahren gründete er die Literaturzeitschrift Federwelt, seine historischen Romane begeistern viele Leser. Müller ist Mitglied des PEN-Clubs und wurde unter anderem mit dem C.S. Lewis-Preis und dem Sir Walter Scott-Preis ausgezeichnet.

Zur Gedenkveranstaltung liest Titus Müller aus dem Buch ‚Geigen der Hoffnung – Damit ihr Lied nie verklingt‘, das er als Co-Autor gemeinsam mit Christa Roth geschrieben hat. Es handelt von dem Geigenbauer Amnon Weinstein, der bereits über 20 Jahre seines Lebens damit verbracht hat, Geigen von verfolgten Juden und KZ-Häftlingen aufzuspüren und zu restaurieren. 60 dieser Streichinstrumente hat er mittlerweile wieder zum Klingen gebrachte. Er nennt sie ‚Violins of Hope‘ und verleiht sie weltweit für Konzerte. Über seine Arbeit sagt Weinstein: „Wenn wir die Instrumente wieder zum Leben erwecken, sie vor Publikum spielen und das vor Rührung weint, dann ist das der größte Beweis, dass die Nazis gescheitert sind.“

Das hochkarätige Musikprogramm der Veranstaltung mit Werken jüdischer Komponisten hat Uwe Zeutzheim, Dozent am Peter-Cornelius-Konservatorium der Stadt Mainz für Klavier und Liedklasse, konzipiert. Mit ihm konzertieren Charis Jenson (Violine), Kirsten Jenson (Cello) und Gili Goverman (Gesang).

Der Eintritt zur Gedenkveranstaltung ist frei.