Stadt unterstützt Angebot und Nachfrage von gewerblichen Immobilien

Die Wirtschaftsförderung der Stadtverwaltung Idar-Oberstein möchte interessierte gewerbliche Mieter und Käufer von Gewerbeflächen gerne bei der Suche nach geeigneten Flächen für ihre Ansiedlungen im Stadtgebiet Idar-Oberstein unterstützen. „Wir registrieren für das Stadtgebiet Idar-Oberstein einen deutlichen Anstieg von Anfragen nach Immobilien, darunter auch zahlreiche gewerblich nutzbare. Dies ist eine positive Entwicklung und es wäre schön, wenn wir hier zwischen Mietern und Vermietern wie auch Käufern und Verkäufern vermitteln könnten“, beschreibt Oberbürgermeister Frank Frühauf die aktuelle Situation.

Unter dem Motto „Flächenmanagement der Wirtschaftsförderung“ hat die städtische Wirtschaftsförderung bereits im Jahr 2016 einen Erfassungsbogen für Gewerbeobjekte zur Unterstützung potentieller gewerblicher Mieter oder Käufer sowie Vermieter oder Verkäufer entworfen. Aus den darin enthaltenen Daten wird ein kurzes Exposé erstellt und dieses auf der Internetseite der Stadt veröffentlicht. Interessenten können sich über Leerstände informieren und sich dann direkt mit dem Eigentümer in Verbindung setzen. Die Erfassungsbogen wurden damals an Eigentümer verschickt um diesen Service anzubieten, wobei die Rücklaufquote leider sehr gering war. Vor dem Hintergrund der weiter steigenden Nachfrage an Immobilien in der Stadt greift der Oberbürgermeister das Thema jetzt erneut auf. „Wir können nur die Objekte anbieten, zu denen wir auch die Informationen und das Einverständnis der Eigentümer zur Weitergabe der Informationen haben“, appelliert Oberbürgermeister Frühauf an die Mitwirkungsbereitschaft der privaten Akteure.

Der Erfassungsbogen kann auf der Internetseite der Stadt Idar-Oberstein unter www.idar-oberstein.de/wirtschaft/wirtschaft/flaechenmanagement/ heruntergeladen werden oder ist auf Anfrage auch in Papierform bei der Wirtschaftsförderung unter den angegebenen Kontaktdaten erhältlich. Im Falle der Zustimmung durch den Eigentümer wird das auf Basis des Erfassungsbogens erstellte Exposé auf der Internetseite der Stadt Idar-Oberstein veröffentlicht und kann auch an Interessenten verschickt werden. Der Interessent entscheidet dann anhand dieser Daten, ob er Kontakt mit dem Eigentümer der Immobilie knüpfen möchte. Die weitere Vermarktung liegt sodann in der Hand des jeweiligen Eigentümers.

Es handelt sich hierbei um ein kostenfreies Angebot der Wirtschaftsförderung, welches komplett auf freiwilliger Basis erfolgt und das jederzeit widerrufbar ist. Das Angebot bietet viele Vorteile für den Eigentümer wie auch die Wirtschaftsförderung. So bietet sich die Möglichkeit einer engen Zusammenarbeit für gewerbliche Ansiedlungen zwischen der öffentlichen Hand und den privaten Eigentümern. Die städtische Wirtschaftsförderung kann schnell auf gewerbliche Anfragen reagieren und die Kontakte zwischen Interessenten und den Eigentümern herstellen.

Das Projekt ist Teil des Masterplanes Vision 2030, der das Meistern der Herausforderungen für Gegenwart und Zukunft der Stadt als gemeinsame Aufgabe von Bürgern, Unternehmen, Verwaltung sowie Selbstverwaltung von Idar-Oberstein beschreibt und vorsieht, dass vorhandene Potenziale gebündelt und in eine gemeinsame Richtung gelenkt werden sollen. Jede Gewerbeansiedlung, die vermittelt werden kann, dient der Stärkung des Wirtschaftsstandortes Idar-Oberstein und der Nationalparkregion Hunsrück-Hochwald.

Die Exposés sind unter gis.idar-oberstein.de Thema Wirtschaftsförderung/ Flächenmanagement einsehbar. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 06781/64-644 oder 64-618 sowie per Mail unter wirtschaftsfoerderung@idar-oberstein.de.