Theatersommer präsentiert erneut Eigenproduktion

Kulturamt und Kamäleon suchen Mitwirkende

Beim Theatersommer 2017 sorgte die Eigenproduktion „Bezahlt wird nicht“ für Furore. Die Proben machten den Mitwirkenden sichtlich Spaß. (Foto: Udo Weyrauch)

Im Rahmen des diesjährigen Theatersommers Idar-Oberstein präsentiert das städtische Kulturamt in Kooperation mit dem Kulturverein Kamäleon e. V. wieder eine eigene Theaterproduktion. Hierfür werden ab sofort Mitwirkende gesucht, die sowohl auf als auch hinter der Bühne bei diesem besonderen Projekt dabei sein möchten.

„Peer, du lügst!“ – so beginnt Ibsens berühmtes dramatisches Gedicht über einen Bauernsohn, der abenteuerhungrig und auf der Suche nach Wohlstand sein Dorf und die Grenzen der Wirklichkeit verlässt. Der Antiheld Peer Gynt erscheint alles andere als sympathisch und Ibsens Theaterstück führt nicht nur durch Peers Leben, sondern auch durch die ganze Welt. 

Das auf norwegischen Märchen basierende Drama von Henrik Ibsen ist in diesem Jahr die Vorlage für die vom Idar-Obersteiner Kulturamt initiierte Inszenierung mit Schauspielern aus der Region. Es bietet mit Peers Reise durch Realität und Traumwelten eine großartige Spielwiese für fantasievolle szenische Ideen und Darstellungsweisen, sowie den Raum zur Auseinandersetzung mit tiefgehenden Fragen zu Gesellschaft, Menschsein und Lebenssinn.

Kamäleon e. V. sucht ab sofort erfahrene und neue Mitwirkende, die bei dieser besonderen Theaterproduktion für den Theatersommer 2019 dabei sein wollen. Geplant ist eine Aufführung, die hauptsächlich in bewegten Bildern zu Livemusik und Erzählertexten eine vom Ensemble erarbeitete Interpretation von „Peer Gynt“ beschreibt. Textlernen ist also in diesem Jahr für die Mitspielenden nicht nötig – das bedeutet weniger Hausaufgaben für die Schauspieler. Geleitet wird das Projekt von Theaterpädagogin und Schauspielerin Kathy Becker, die bereits in Theatersommerproduktionen wie „Bezahlt wird nicht“ und „Die Dilettanten“ Regie führte. Die Zusammenarbeit mit weiteren professionellen Künstlern für Musik und Ausstattung ist geplant.

Am Samstag, 30. März 2019, findet von 17 bis 19 Uhr im Stadttheater Idar-Oberstein der Casting-Workshop für dieses Projekt statt. Willkommen sind alle Schauspielinteressierte, die von April bis August grundsätzlich die Zeit für Proben und vor allem in den letzten beiden Augustwochen für die Endproben und Aufführungen haben. Ebenso werden Personen gesucht, die hinter der Bühne bei Maske, Bühnenbild und Technik mitwirken möchten. Voraussetzung zur Teilnahme sind Neugierde auf Theaterarbeit, Freude am Miteinander in der Gruppe und die Bereitschaft, sich mit der Geschichte von Ibsens „Peer Gynt“ auseinander zu setzen. Geboten wird ein regelmäßiges Schauspieltraining, ein vertrauensvoller Rahmen für die Proben, das Eintauchen in die fantastische Welt der spielerischen Möglichkeiten, die Zusammenarbeit mit professionellen Künstlern sowie das wunderbare Erlebnis der gemeinsamen Aufführungen im Stadttheater.

Anmeldung zum Casting-Workshop und weitere Informationen gibt es bei Kathy Becker, Kamäleon e. V., Telefon 06785/2498009, E-Mail info@schau-spiel-kunst.de.