Umbau zur Nahepassage geht voran

Die Bauarbeiten an der zukünftigen Nahepassage gehen voran. Allerdings wird es während der Bauarbeiten immer wieder zu Behinderungen kommen, bei denen der Ausgang zur Fußgängerzone gesperrt und der Aufzug für bestimmte Arbeitsschritte außer Betrieb genommen werden muss. Die zukünftige Nahepassage ist für Fußgänger bei der Überquerung der Naheüberbauung von besonderer Bedeutung und durch die Sperrung müssen leider kurze Umwege in Kauf genommen werden.

Zurzeit wird das Edelstahlgeländer gefertigt und der Einbau erfolgt ab Mitte Juli. Bis dahin sind die abgehängten Decken eingebaut, und auch mit der Elektroinstallation kann begonnen werden. Der Durchgang zwischen Austraße und Fußgängerzone wird nach der Fertigstellung mit einer bequem zu gehenden Treppe und einer Rampe für Rollstuhlfahrer ausgestattet sein. Darüber hinaus wird dort ein Behinderten WC installiert und es werden Informationstafeln wissenswerte Details über die Naheüberbauung zeigen.