Wettläufe durch die Fußgängerzone

Verkehrsbeschränkungen dienen der Sicherheit der Läufer

Am Samstag, 23. Juni 2018, ab 15.30 Uhr wird in der Fußgängerzone Oberstein der 31. Idar-Obersteiner Altstadtlauf ausgetragen. Auf dem Programm stehen insgesamt sechs Läufe für verschiedene Altersklassen. Veranstaltet wird der Laufwettbewerb wie immer vom Stadtjugendamt in Zusammenarbeit mit dem Stadtverband sporttreibender Vereine Idar-Oberstein und dem TV 1848 Oberstein. Für die Durchführung der Veranstaltung werden noch ehrenamtliche Helfer gesucht. Wer sich hier engagieren möchte, kann sich mit dem städtischen Sportreferenten in Verbindung setzen.

Die Strecke des Altstadtlaufs führt wie immer durch die Fußgängerzone unterhalb der Felsenkirche bis zur Otto-Decker-Straße und zurück durch die Austraße. Start und Ziel ist an der Gaststätte „Alter Gote“ am Verkehrsknoten Stadttheater. Die Anmelde- und Auswertungsstation befindet sich in der Tourist-Information am Marktplatz. Moderiert werden die Wettkämpfe auch in diesem Jahr vom Leichtathletik-Experten Heinz Hofmann, unterstützt wird die Veranstaltung von der Kreissparkasse Birkenfeld, Schwollener Sprudel, AOK Idar-Oberstein und der Firma Fuchs GmbH.

Verkehrsbeschränkungen

Um den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung und die Sicherheit der Teilnehmer zu gewährleisten, hat die Straßenverkehrsbehörde von 12 bis 20 Uhr folgende verkehrsbeschränkenden Maßnahmen angeordnet:

  • Die Hauptstraße wird ab der Kreuzung Stadttheater in Richtung Marktplatz vollständig gesperrt.
  • Die Einfahrt in die Otto-Decker-Straße und Austraße wird ab der Naheüberbauung (Otto-Decker-Knoten) vollständig gesperrt. Damit ist dort aus Richtung Bad Kreuznach rechts abbiegen und aus Richtung Birkenfeld links abbiegen von der B 41 / Naheüberbauung nicht möglich. Die Ausfahrt vom Parkhaus und Parkplatz Austraße ist gewährleistet.
  • In der Fußgängerzone wird die Kreuzung Hauptstraße / Otto-Decker-Straße / Kreuzgasse teilweise gesperrt, so dass die Kreuzgasse und Burggasse nur aus Richtung Alte Post zu erreichen sind.

Die Stadtverwaltung bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für diese Beschränkungen, die der Sicherheit der Teilnehmer des Altstadtlaufs dienen. Sie werden nach Beendigung des Altstadtlaufs so schnell wie möglich aufgehoben. Die Veranstalter weisen außerdem darauf hin, dass den Anordnungen der Ordnungskräfte Folge zu leisten ist. Dies gilt insbesondere für den Begegnungsverkehr in der Austraße bei Abfahrt vom dortigen Parkhaus und Parkplatz entgegen der Laufrichtung. Unberechtigt auf der Strecke parkende Fahrzeuge werden abgeschleppt.

Interessierte Personen, die sich bei der Durchführung des Altstadtlaufs engagieren möchten, können sich bei Sportreferent Armin Vogt, Telefon 06781/64-550, E-Mail armin.vogt@idar-oberstein.de, melden.