Welche Opfer bringt der Erfolg mit sich?

Welche Opfer musste Gorge Mastromas...

...für seinen Erfolg bringen? (Fotos: Jürgen Frahm)

Am Freitag, 20. April 2018, um 20 Uhr ist im Stadttheater Idar-Oberstein das Schauspiel „Die Opferung von Gorge Mastromas“ zu sehen. In seinem Erfolgsstück stellt Dennis Kelly seiner Hauptperson Gorge – und mit ihm natürlich dem Publikum – die Frage, welche Opfer man bereit wäre für den Erfolg zu bringen. Die Veranstaltung ist die letzte Aufführung des aktuellen Theaterprogramms der Stadt Idar-Oberstein.

In seiner virtuos konstruierten, sich rasant entwickelnden Geschichte eines Aufsteigers stellt der vielfach ausgezeichnete Autor Dennis Kelly die unbequeme Frage nach ethischen Wertmaßstäben: Erst Anfang 30 schlägt sich der wenig erfolgreiche Gorge, der bis dato immer nach den moralischen Spielregeln der Gesellschaft gespielt hatte, auf die Seite der skrupellosen Gewinner. Im Alter sitzt er als Multimillionär allein in seiner 280-Zimmer-Villa und bewacht seinen Besitz. Gorge, der durch Lug und Betrug seine Seele, seine Liebe, sein Leben auf dem Altar des Erfolgs geopfert hat, hat alles erreicht. Hat er alles erreicht? Und: Welche Entscheidung kostet im Leben welches Opfer?

Raffiniert entwickelt Dennis Kelly seine Geschichte um Jedermann Gorge Mastromas anhand von Erzählpassagen, die sich immer wieder mit Spielszenen abwechseln, in denen Darsteller wie gewohnt in Rollen schlüpfen und konkrete Situationen darstellen. Der Wechsel zwischen erzähltem und dargestelltem Leben – zwischen Distanz und Nähe – macht „Die Opferung von Gorge Mastromas“ auch auf der formalen Ebene reizvoll.

Karten gibt es in Idar-Oberstein bei den Vorverkaufsstellen Buchhandlung Carl Schmidt & Co., Telefon 06781/41078, Buchhandlung Schulz-Ebrecht GmbH, Telefon 06781/22574, Tourist-Information, Telefon 06781/64871, M&R GmbH, Telefon 06781/567353, Wochenspiegel, Telefon 06781/94770, sowie im Internet unter www.ticket-regional.de.