X-Mas Rock im JAM

Takeover

Alltagshelden

Seit vielen Jahren veranstaltet der Jugendtreff am Markt kurz vor Weihnachten seinen alljährlichen X-Mas Rock. Beim diesjährigen Jahresabschlusskonzert werden am Samstag, 15. Dezember 2018, um 20 Uhr die regionalen Bands Takeover und Alltagshelden die Besucher begeistern, unterstützt werden sie von der Punkrockband Synkope aus Gießen. Einlass ist ab 19 Uhr, der Eintritt kostet 6 Euro. Weitere Informationen gibt es auch auf der Facebook-Seite des JAM unter www.facebook.com/jugendtreff.am.markt.

Musikveranstaltungen von Jugendlichen für Jugendliche – nach diesem Konzept werden die Konzerte im JAM organisiert. Es wird besonders darauf Wert gelegt, dass Jugendliche und junge Erwachsene an der inhaltlichen Planung beteiligt werden und die Entscheidungsprozesse mitbestimmen können. Sie übernehmen auch Verantwortung bei der Durchführung der Events, wobei zu berücksichtigen ist, dass alle Veranstaltungen im Jugendtreff von jungen Menschen ab 12 Jahren besucht werden dürfen. Darüber hinaus sollen mit den Konzerten junge, regionale Musiker und Bands gefördert werden und die Möglichkeit erhalten, bei einem Auftritt im JAM erste Bühnenerfahrungen zu sammeln.

Takeover ist eine junge Schülerband aus Idar-Oberstein, die sich seit 2017 aus einem Sänger und vier Musikern zusammensetzt. Nach einigen Covern und Auftritten in der Region schreiben Takeover momentan ihr erstes eigenes Album, wobei sie versuchen, möglichst vielfältig zu bleiben. Die Band steht zwar noch am Anfang, aber die Mitglieder blicken positiv nach vorne und freuen sich auf die kommenden Auftritte.

Irgendwo zwischen den harten Klängen des Punkrocks und des melodiösen eigenständigen Indie Rock-Sounds lässt sich die Musik der 2015 gegründeten Band Alltagshelden einordnen. Musikalische Fesseln legen sie die Alltagshelden mit dieser Einschätzung aber nur an, um sie wieder zu sprengen. Sie machen einfach das, worauf sie Lust haben und jeder bringt seinen Einfluss in die Musik ein. Die selbst geschriebenen Lieder mit deutschen Texten bringen das persönlich Gefühlte und Gelebte mit voller Energie auf die Bühne. Auch wenn es manchmal ganz schön weh tut, sich selbst den Spiegel vor zu halten, befreien sich das Mädel und die vier Jungs damit von ihrem Seelenballast. Thematisch ist man dabei durchaus gesellschaftskritisch, in der Setlist sind aber auch lustige Lieder zum Mitsingen verankert. Das große Ziel ist im Moment, im nächsten Jahr das erste eigene Album aufzunehmen und weiter Spaß an der Musik zu haben.

Synkope ist eine Alternative-Punkrock Band aus Gießen. Der Name ist lateinisch und kann mit den Begriffen „Ohnmacht“ und „Kreislaufkollaps“ übersetzt werden. Das Motto der Band ist die Gleichheit aller Menschen, egal wo sie herkommen. Sie zeichnet sich durch ihr einheitliches Bühnenbild und ihrer aussagekräftigen Textinhalte aus, aber auch durch die gute Stimmung, welche sie verbreitet, sobald sie auf der Bühne steht.