Fritz Börstler ist seit 60 Jahren Fleischermeister

Oberbürgermeister Frank Frühauf (r.) gratulierte Fleischermeister Fritz Börstler zu dessen Diamantenen Meisterbrief.

Eine besondere Ehrung wurde jüngst Fleischermeister Fritz Börstler zuteil. Bei der jährlichen Altmeisterfeier der Handwerkskammer (HwK) Koblenz überreichte ihm HwK-Präsident Kurt Krautscheid den Diamantenen Meisterbrief für 60-jährige Meisterwürde. Bei einem Empfang im Stadthaus gratulierte Oberbürgermeister Frank Frühauf jetzt dem Jubilar zu dieser herausragenden Auszeichnung.

Vor nunmehr 60 Jahren legte Fritz Börstler in Frankfurt am Main die Meisterprüfung im Fleischerhandwerk ab. Am 01.02.1967 machte sich Börstler gemeinsam mit seiner Ehefrau Inge, einer gelernten Fleischereifachverkäuferin, selbstständig und übernahm die alteingesessene Metzgerei Schuck am Marktplatz Oberstein. Über Jahrzehnte führte das Ehepaar den Betrieb und baute ihn sukzessive aus. So wurde die Fleischerei 1974, als eine der ersten in der Region, um einen Imbiss mit Grillstation erweitert, auch ein Partyservice wurde angegliedert. In seiner langen Berufslaufbahn bildete Fritz Börstler zahlreiche junge Menschen zu Fleischern oder Fleischereifachverkäuferinnen aus, seine Fleisch- und Wurstwaren wurden vielfach prämiert. Heute führt der Sohn, Fleischermeister Rüdiger Börstler, die Familientradition und den mittlerweile auf der Struth angesiedelten Betrieb fort. Fritz und Inge Börstler sind natürlich auch noch regelmäßig im Geschäft anzutreffen. „Wenn wir gebraucht werden, sind wir zur Stelle, das machen wir immer noch gerne“, erklärte der Altmeister.

Oberbürgermeister Frank Frühauf, selbst gelernter Kfz-Meister, unterstrich die große Bedeutung des Handwerks für die regionale Wirtschaft. Er gratulierte Fritz Börstler zum Diamantenen Meisterbrief, „eine besondere Auszeichnung, die nicht viele erhalten.“ Als kleine Anerkennung überreichte er dem Jubilar einen Bildband zur Idar-Obersteiner Stadtgeschichte von 1945 bis 2000 über den Börstler sich sehr freute.