Berühmte Liebestragödie in neuem Gewand

Jugendliche spielen „Romeo + Julia aktuell“

Die Jugendlichen bringen die Geschichte um das Liebespaar Romeo und Julia...

...in einer aktuellen Inszenierung auf die Bühne (Fotos: Monja Röpke)

Frei nach William Shakespeare hat sich die Jugendtheatergruppe von Kamäleon e. V. und des Stadtjugendamtes Idar-Oberstein dessen berühmter Tragödie „Romeo und Julia“ gewidmet. Die uralte und doch immer wieder zeitgemäße dramatische Geschichte zweier junger Liebender, die am Unverständnis ihrer Familien scheitern, wird hier ganz aktuell gezeigt und zwar am Freitag, 16. November 2018, um 19.30 Uhr in der Göttenbach-Aula Idar-Oberstein und am Samstag, 24. November 2018, um 20 Uhr in der Turnhalle des TV Herrstein. Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Programms „Demokratie leben“, vom Nationalparklandkreis Birkenfeld, dem Internationalen Bund und der Kreissparkasse Birkenfeld.

In dieser aktuellen Inszenierung sind Romeo und Julia zwei Jugendliche unserer Zeit, die sich – wer kennt das nicht – Hals über Kopf ineinander verlieben. Dieser Bund ist lebendig und stark – stärker als der Druck von außen, mit dem man diese Verbindung zu trennen versucht. „Romeo + Julia aktuell“ ist, wie Theater sein soll: Spiegel unserer Gesellschaft. Diese möchte frei und tolerant sein und doch verlieren sich die Menschen, bestimmt von allen möglichen Ängsten, im Streit. So streiten auch die Familien Montague und Capulet noch heute – und so bleibt den Zuschauern auch hier das dramatische Ende des jungen Liebespaares nicht erspart.

Die jungen Schauspieler in diesem Theaterprojekt erzählen „Romeo und Julia“ noch einmal neu – und lassen damit Themen ihres eigenen Alltags in den Klassiker  einfließen. Die ganze Geschichte wird sehr lebhaft von 13 jungen Menschen gespielt und ist mit unterhaltsamen Elementen wie selbst produzierten Videoeinspielungen, Tanz- und Fechtszenen und einem mobilen Bühnenbild versehen. Ein permanent präsenter DJ sorgt live für die entsprechenden Stimmungen.

Es spielen: Sawsan Alhadaad, Lilly Becker, Amaar Dabool, Lara Fickinger, Lenina Sophie Geiß, Robel Kidane, Anna-Lena Lommatzsch, Zain Naameh, Ibrahim Nassar, Pauline Vogt, Ananya Zölke und Taruni Zölke. Gesamtleitung und Regie: Kathy Becker.

Karten kosten im Vorverkauf 4,90 Euro und sind erhältlich bei den bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter www.ticket-regional.de, der Eintritt an der Abendkasse kostet 8 Euro. Der Gruppenpreis für Schüler beträgt 2 Euro, Anmeldung und weitere Informationen bei Kamäleon e. V., Telefon 0172/1362497, E-Mail info@schau-spiel-kunst.de.