Schulsieger des Kreises lesen um die Wette

Die/der beste Vorleser/in des Landkreises Birkenfeld wird ermittelt.

Wer ist der beste Vorleser im Landkreis Birkenfeld? Diese Frage wird am Freitag, 16. Februar 2018, um 14.30 Uhr in der Göttenbach-Aula beantwortet. Denn dann richtet die Buchhandlung Schulz-Ebrecht in Kooperation mit dem Stadtjugendamt Idar-Oberstein den Kreisentscheid des 59. Vorlesewettbewerbs 2017/18 des Deutschen Buchhandels aus. Dabei lesen die Sieger der verschiedenen Schulentscheide um die Wette und ermitteln den besten Vorleser der sechsten Klassen aus dem ganzen Landkreis. Dieser darf dann zum Bezirksentscheid fahren.

Mit insgesamt rund 600.000 Teilnehmern jährlich ist der 1959 ins Leben gerufene Vorlesewettbewerb einer der größten Schülerwettbewerbe Deutschlands. Er wird von der Stiftung Börsenverein des Deutschen Buchhandels veranstaltet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Mit dem Wettbewerb sollen die Begeisterung für Bücher in die Öffentlichkeit getragen, Freude am Lesen geweckt und die Lesekompetenz von Kindern gestärkt werden.

Die über 600 Regionalwettbewerbe werden von Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen organisiert. Alle teilnehmenden Kinder erhalten eine Urkunde und einen Buchpreis. Die Etappen des Wettbewerbs führen von den Stadt- und Kreisentscheiden über die Bezirks- und Länderebene bis zum Bundesfinale am 20. Juni 2018 in Berlin.

Der Kreisentscheid ist öffentlich, der Eintritt ist frei. Nähere Informationen gibt es beim Stadtjugendamt Idar-Oberstein, Sebastian Herzig, Telefon 06781/64531. Der aktuelle Stand des 59. Vorlesewettbewerbs sowie alle Informationen, Termine und Teilnehmerschulen sind auf der Internetseite www.vorlesewettbewerb.de zu finden.