OB-Topf der Kreissparkasse war gut gefüllt

Etliche Vereine konnten sich über eine Spende aus dem OB-Topf der Kreissparkasse Birkenfeld freuen.

Da freuten sich nicht nur Elisabeth Jost und Oberbürgermeister Frank Frühauf, die für das Gruppenfoto den Scheck in die Kamera hielten. Auch die Vertreter der weiteren Vereine und Institutionen  strahlten um die Wette, denn die Schecksumme von 60.750 Euro wurde an diesem Abend vergeben. Eingeladen ins Casino der Kreissparkasse Birkenfeld hatte der Oberbürgermeister, denn gemäß der Spendenkonzeption der KSK nimmt dieser für die Stadt Idar-Oberstein die Spendenanfragen der Antragsteller entgegen und übermittelt dann seine Vorschläge an den KSK-Vorstand.

OB Frühauf war sehr erfreut, dass der Bürgermeistertopf auch in dem für die Banken schwierigen Zinsumfeld noch gut gefüllt ist. KSK-Vorstandsvorsitzender Joachim Köls nahm den Dank gerne entgegen und versprach ihn weiterzugeben. „Denn schließlich“, so Köls, „waren es alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreissparkasse, die mit ihrer Arbeit und engagierten Einsatz dieses Geld erarbeitet haben“.

Die Filialbereichsleiter Jörg Ritter und Michael Hiebel übergaben anschließend die Spendenzusagen an die Vereine, Leonhard Stibitz an die kommunalen Institutionen. Bedacht wurden: DRK-Ortsverein Idar, Musikverein 1861 Oberstein, Verschönerungsvereine Hammerstein und Algenrodt, Blue Note, TuS Tiefenstein, Heimatfreunde Oberstein, Kunstverein Obere Nahe, Jakob-Bengel-Stiftung, Burgenverein Schloß Oberstein, VfL Algenrodt, Idarer Karnevalsgesellschaft, IG Rosenmontagszug sowie Kulturamt, Jugendamt und Stadtbücherei Idar-Oberstein.