Kunst trifft Geschichte mit französischem Akzent

Oberbürgermeister Bruno Zimmer (rechts) mit Mitgliedern des deutsch-französischen Austauschkreises.

Noch bis zum 25. Juni sind im Foyer der Stadtverwaltung parallel zwei Ausstellungen zu sehen. Zum 60. Jahrestag der Gründung von Rheinland-Pfalz hat Stadtarchivar Manfred Rauscher zahlreiche Dokumente von Lebensmittelmarken bis zu Anordnungen der frz. Besatzungsmacht zusammengestellt. Darüber hinaus präsentieren frz. Maler aus Les Mureaux, die über einen deutsch-französischen Austauschkreis seit mehr als 30 Jahren partnerschaftliche Kontakte pflegen.

In seiner Begrüßung betonte Oberbürgermeister Bruno Zimmer die besondere Entwicklung von Rheinland-Pfalz, das anfangs als Land aus der Retorte bezeichnet wurde und das inzwischen zu den dynamischsten Regionen in Deutschland zählt. Durch die geografische Nähe zu Frankreich, wie auch vor dem Hintergrund, dass Rheinland-Pfalz nach dem Zweiten Weltkrieg Teil der französischen Besatzungszone war, haben Projekte wie dieses eine ganz besondere Bedeutung.

Die Ausstellung ist noch bis 25. Juni im Foyer der Stadtverwaltung zu sehen. Die Öffnungszeiten sind: Montag bis Mittwoch von 7 bis 17 Uhr, Donnerstag von 7 bis 18.30 Uhr und Freitag von 7 bis 12 Uhr.