Trommler begleiten den Stadtlauf

Verkehrsführung wird geändert

Am Samstag, 23. Juni, findet in der Fußgängerzone Oberstein ab 16 Uhr der Idar-Obersteiner Stadtlauf statt. Die Veranstaltung wird vom Stadtjugendamt/Sport und dem Stadtverband sporttreibender Vereine durchgeführt und von der Volksbank-Raiffeisenbank Naheland gesponsert.

Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr erstmals mit einem Fitnesslauf ohne Zeitnahme. Hierbei können Hobbysportler ohne Zeitdruck ihre läuferischen Qualitäten testen. Um 17 Uhr beginnen die eigentlichen Wettkämpfe mit Läufen der verschiedenen Altersgruppen. Die Moderation auf der Strecke übernimmt auch in diesem Jahr wieder Heinz Hofmann. Er wird das Publikum mit fachkundigen Kommentaren informieren und mit fundiertem Hintergrundwissen versorgen. Für die musikalische Umrahmung auf dem Marktplatz und im Bereich des Museums Idar-Oberstein sorgen von 16 bis 19 Uhr die Trommelnden Drachenkinder.

Für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sind einige verkehrsbeschränkende Maßnahmen notwendig. Für die Zeit von 14 bis 19 Uhr hat die Straßenverkehrsbehörde Folgendes angeordnet:

  1. Die Hauptstraße wird ab der Kreuzung Stadttheater in Richtung Marktplatz vollständig gesperrt.
  2. Die Einfahrt in die Otto-Decker-Straße und Austraße wird ab der Naheüberbauung (Otto-Decker-Knoten) vollständig gesperrt. Damit ist dort aus Richtung Bad Kreuznach rechts abbiegen und aus Richtung Birkenfeld links abbiegen von der B 41 / Naheüberbauung nicht möglich. Die Ausfahrt vom Parkhaus und Parkplatz Austraße ist gewährleistet.
  3. In der Fußgängerzone Oberstein wird die Kreuzung Hauptstraße / Otto-Decker-Straße / Kreuzgasse teilweise gesperrt, so dass die Kreuzgasse / Burggasse nur aus Richtung Alte Post zu erreichen ist.

Die Stadtverwaltung bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für diese Beschränkungen. Sie sind zur Sicherheit der Sportler notwendig und werden unmittelbar nach dem Wettbewerb wieder aufgehoben. Die Veranstalter weisen außerdem darauf hin, dass den Anordnungen der Ordnungskräfte Folge zu leisten ist. Dies gilt insbesondere beim Begegnungsverkehr in der Austraße bei Abfahrt vom dortigen Parkhaus und Parkplatz entgegen der Laufrichtung. Unberechtigt auf der Strecke parkende Fahrzeuge werden abgeschleppt.