Inliner für das Kinderheim Niederwörresbach

Intersport Kohlen spendete Ausrüstung

Mit ihrer Spende sorgten Ilonka und Rainer Hagner für große Freude bei den Kindern und Jugendlichen.

Im Beisein von Bürgermeister Peter Simon übergaben Ilonka und Rainer Hagner mehrere Skater-Ausrüstungen und T-Shirts an das Kinder- und Jugendheim in Niederwörresbach. Das Equipment stammt von Intersport Kohlen aus Saarbrücken, der es Hagners für ihr soziales Engagement zur Verfügung gestellt hatte.

Der Einsatz für die gute Sache ist für die beiden Idar-Obersteiner schon zur zweiten Natur geworden. Bereits in den beiden vergangenen Jahren startete Rainer Hagner beim Berlin Marathon und sammelte dabei Spenden für den Kinderhilfsfonds des Stadtjugendamtes. Mehr als 2000 Euro hat er damit bisher zusammen gebracht. In diesem Jahr ist auch seine Ehefrau Ilonka dabei und gemeinsam werden sie sich auf die 42-Kilometer-Strecke machen. Darüber hinaus wird der 49-Jährige auch noch am Skate-Marathon teilnehmen. Bereits im vergangenen Jahr absolvierte er als einer der ganz wenigen der über 58.000 Teilnehmer sowohl die Skate- als auch die Laufdisziplin. Nur 261 Läufer nahmen diese Strapazen auf sich, Hagner kam als 109. ins Ziel. Diesmal will er es unter die ersten Hundert schaffen.

Der Kontakt zu Intersport Kohlen in Saarbrücken, dem größten Inlineskater Zentrum in der Region Saar/Luxemburg, war im vergangenen Jahr zustande gekommen. Als Rainer Hagner erstmals den Skate-Marathon lief wurde er von Inhaber Tim Kohlen betreut und trug auch ein Trikot des Unternehmens. Als Kohlen jetzt von der erneuten Spendenaktion erfuhr, war er sofort begeistert. Kurzentschlossen spendete er sechs Paar nagelneue Inliner mit Schützern und Helmen im Wert von 500 Euro. Außerdem legten Hagners noch zehn T-Shirts dazu, die sie vom Modehaus Bärtels ebenfalls für ihre Aktion geschenkt bekommen hatten.

Nun galt es noch, geeignete Abnehmer für die Ausrüstung zu finden. Bürgermeister Peter Simon empfahl das Kinder- und Jugendheim der Kreuznacher Diakonie in Niederwörresbach, das auch zahlreiche Kinder und Jugendliche aus der Stadt Idar-Oberstein beherbergt. Diese Idee gefiel Rainer Hagner besonders gut, denn sein Vater und Großvater, ein geborenen Ackermann, stammen dorther; er selbst ist ebenfalls in Niederwörresbach geboren.

Die Freude war groß bei den Bewohnern der Gruppe 3, als sie nunmehr das Riesenpaket mit den Geschenken überreicht bekamen. Bei den acht Mädchen und Jungen im Alter von 9 bis 16 Jahren steht Inlineskaten hoch im Kurs. Im vergangenen Jahr haben wir wöchentlich eine Inline-AG veranstaltet, die sehr gut ankam, erklärte Heimleiterin Ursula Buchholz. Leider sind die Lager der Skates mittlerweile defekt und wir haben kein Geld um sie zu ersetzen, ergänzte Markus Tetzlaff, pädagogischer Mitarbeiter der Einrichtung. So kommt die Spende gerade recht, damit die Kinder und Jugendlichen im Sommer wieder aktiv werden können. Darüber hinaus bot Ilonka Hagner die die Garde der Idarer Karneval Gesellschaft trainiert auch noch an, bei Bedarf einmal ein Showtanz-Training im Kinder- und Jugendheim durchzuführen.

Den Dank der Heimleitung für die Geschenke gaben Hagners gleich an ihre Unterstützer weiter: Wir sind stolz, dass unser Engagement von so Vielen anerkannt wird, erklärten sie. Mittlerweile hat sich die Aktion herumgesprochen und Bekannte und Unternehmer kommen auf sie zu, um für den guten Zweck zu spenden. Das ist auch eine tolle Motivation für uns, erklärte der Marathon-Mann, der auch oft gefragt wird, ob die Aktion nicht eine große Belastung sei. Doch darüber können er und seine Frau nur schmunzeln. Wir machen das freiwillig und gerne. Die Aktion bringt uns viel Spaß und Freude, unterstreichen die beiden. Und wenn dabei noch eine beachtliche Summe für den guten Zweck heraus kommt umso besser.

Wer die Aktion und damit den Kinderhilfsfonds ebenfalls unterstützen möchte, kann sich mit Ilonka und Rainer Hagner unter der Telefonnummer 06781/27544 in Verbindung setzen oder eine Spende an die Stadtkasse Idar-Oberstein überweisen, Konto 825 bei der Kreissparkasse Birkenfeld (BLZ 562 500 30), Überweisungszweck Spende Kinderhilfsfonds wg. Berlin-Marathon.