Neues Fahrzeug für die Feuerwache 4

Die Feuerwache 4 in Weierbach hat ein neues Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug (HLF) erhalten. Der derzeit zuständige Feuerwehrdezernent Bürgermeister Peter Simon und Wehrleiter Joachim Backes übergaben es im Beisein des stellvertretenden Wehrleiters Kurt-Reiner Weyand, des Wehrleiters a. D. Heinz Loch, des Kreisfeuerwehrinspekteurs Eberhard Fuhr sowie von Abordnungen der vier Idar-Obersteiner Feuerwachen an Wachführer Martin Weber.

Das von der Stadt Idar-Oberstein angeschaffte HLF 20/16 Daimler-Chrysler, Typ Atego 1329 mit Aufbau von Iveco-Magirus, ersetzt das bisher in Weierbach stationierte, 25 Jahre alte Löschgruppenfahrzeug (LF 8 TS). Die Ersatzbeschaffung war dringend notwendig geworden, da das bisherige Fahrzeug aufgrund seines Alters laufend reparaturanfällig war. Bürgermeister Simon wie auch Wehrleiter Backes unterstrichen, dass ein solches HLF aufgrund der vorhandenen Risikoklasseneinteilung auf der Feuerwache 4 vorzuhalten sei. Die Kosten für das neue Fahrzeug belaufen sich einschließlich der vorhandenen und neuen feuertechnischen Beladung auf 370 000 Euro. Vom Land Rheinland-Pfalz wird ein Zuschuss aus der Feuerschutzsteuer in Höhe von 103 000 Euro erwartet.

Wehrleiter Joachim Backes betonte, dass das Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug das erste Fahrzeug im Landkreis nach neuer Feuerwehrfahrzeug-Norm sei und mit dessen Anschaffung die Sicherheit der Bevölkerung und die Schlagkraft der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Idar-Oberstein weiter verstärkt werde. Wachführer Martin Weber bedankte sich auch im Namen seiner Kameraden von der Feuerwache 4 bei Stadtvorstand, Stadtrat und Verwaltung, vor allem aber bei Wehrleiter Joachim Backes für die zügige Ersatzbeschaffung und lud zu einem kleinen Imbiss ein.