St. Pauli swingt im Stadttheater

Am Samstag, 3. März, um 20 Uhr ist als vierte Veranstaltung des städtischen Abo-Programms Swinging St. Pauli im Stadttheater Idar-Oberstein zu sehen. Das deutschsprachige Musical wurde am 24. August 2001 im Schmidts Tivoli in Hamburg uraufgeführt und avancierte mit über 100.000 Zuschauern zum erfolgreichsten deutschen Musical der Spielzeit. In der Saison 2004/2005 ging die Erfolgsproduktion erstmals auf Tournee und wurde mit dem Musiktheater-Preis der Inthega ausgezeichnet.

1941 die Welt befindet sich im Krieg. Eine Gruppe junger Leute trifft sich in Leos Bar, um ihre geliebte, von den Nazis verbotene, Swing-Musik zu hören und zu tanzen. Die drei Jungen haben den Frontbefehl in der Tasche. Da taucht das jüdische Mädchen Emma auf.

Swinging St. Pauli brodelt vor überschäumender Lebensfreude, die ihren Ausdruck im unvergleichlichen Rhythmus des Swing findet. Swing das sind fliegende Röcke, Pomade im Haar und die fetzige Leichtigkeit im Groove der Liveband. Swing ist der rebellische Protest gegen den Gleichtakt der Marschmusik, und Swing gibt das Tempo vor: Unaufhaltsam dreht sich das Schicksalsrad zwischen Freundschaft, Liebe und Verrat. Das historische St. Pauli zwischen Reeperbahn und Landungsbrücken bildet die Kulisse, vor der Swing Kids ihre Jugend feiern.

Karten für die Abo-Veranstaltungen gibt es natürlich auch im Freiverkauf bei der Tourist-Information Idar-Oberstein, Telefon 06781/56390, sowie in den Buchhandlungen Schulz-Ebrecht, Telefon 06781/22574, und Carl Schmidt & Co., Telefon 06781/41078.