Klaviermusik für vier Hände

Deutsch-japanisches Klavierduo spielt im Stadttheater

Im Rahmen der Kammerkonzertreihe gibt das Klavierduo Yuki Nagatsuka und Gerhard Wöllstein am Sonntag, 4. März, um 17 Uhr ein Konzert im Stadttheater Idar-Oberstein. Dabei spielt das Bad Sobernheimer Pianistenehepaar mal solo, meist aber vierhändig Stücke von Ludwig van Beethoven, Clara Schumann, Franz Schubert, Harald Genzmer, Johannes Brahms und Peter Tschaikowsky. Seit 1997 treten Yuki Nagatsuka und Gerhard Wöllstein mit großem Erfolg bei Presse und Publikum als Klavierduo auf. Bereits während der Kammermusikreihe 2005 spielten sie ein begeisterndes Konzert im Stadttheater Idar-Oberstein.

Yuki Nagatsuka, geboren in Osaka, studierte ab 1990 an der dortigen Musikhochschule in der Klasse von M. Hatta. Im Jahre 1994 legte sie die Diplomprüfung ab, woran sich ein Aufbaustudium bei Yoko Ikeda anschloss. Von 1997 bis 2000 studierte Nagatsuka bei Arbo Valdma an der Musikhochschule Köln. Sie hat erfolgreich an verschiedenen Klavierwettbewerben teilgenommen, besuchte Meisterkurse bei Roman Ortner (Wien), Günter Ludwig (Köln), Jaques Rouvier (Paris) und B. L. Gelber und konzertierte in Deutschland, Japan, Finnland, Estland und Jugoslawien.

Gerhard Wöllstein, geboren in Kirn, studierte bis zur Künstlerischen Reifeprüfung im März 1990 bei Gerhard Nieß am Peter-Cornelius-Konservatorium in Mainz. Darüber hinaus war er Schüler von Vitalij Margulis (Freiburg) und Karl-Heinz Kämmerling (Hannover). Seit 1984 gibt Wöllstein Klavierabende, Konzerte mit Orchester sowie Kammermusikabende in unterschiedlichen Besetzungen. Er hat durch Rundfunk-, Fernseh- und CD-Aufnahmen auf sich aufmerksam gemacht und erhielt verschiedene Preise und Auszeichnungen. Seit 1988 ist Gerhard Wöllstein Dozent für Klavier am Peter-Cornelius-Konservatorium in Mainz.

Karten kostet 12 Euro, ermäßigt 8 Euro. Für Jugendliche bis 14 Jahre ist der Eintritt frei. Vorverkauf beim Bürgerservice der Stadtverwaltung, Telefon 06781/64128, sowie in den Buchhandlungen Carl Schmidt & Co., Telefon 06781/41078, und Schulz-Ebrecht, Telefon 06781/22574.