Kinder-Kultur-Tage 2007

Musik, Theater, Lesungen, Puppenspiel und Zirkus

Mit einem farbenfrohen, von Designerin Bärbel Busch gestalteten Plakat werben Stadtjugendpfleger Dieter Hochreuther, Bürgermeister Peter Simon und Diplom-Pädagogin Sabine Moser für die Kinder-Kultur-Tage.

Mit mehr als 20 Veranstaltungen und zwei Fortbildungen warten die diesjährigen Kinder-Kultur-Tage des Stadtjugendamt Idar-Oberstein auf. Damit konnte das schon reichhaltige Angebot der Vorjahre nochmals gesteigert werden. Die Kinder-Kultur-Tage haben sich aus dem erstmals im Jahr 2000 durchgeführten Kinderliederfestival entwickelt, das vor zwei Jahren konzeptionell zu einem Kulturfestival für Kinder erweitert wurde. Gefördert wird die Veranstaltung vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur sowie der Kreissparkasse Birkenfeld.

Bürgermeister Peter Simon, Stadtjugendpfleger Dieter Hochreuther und Diplom-Pädagogin Sabine Moser stellten jetzt das Programm vor, das in dieser Art wohl einmalig in Rheinland-Pfalz ist, so Simon. Der Jugenddezernent freut sich über den großen Zuspruch, den die Veranstaltung bei Kindern, Eltern, Erzieherinnen und Lehrern genießt. Er wies darauf hin, dass Musik, Tanz und Theater die positive geistige Entwicklung von Kinder förderten und eine Intensivierung der Kinderkultur eine lohnende Investition in die Zukunft sei.

Neben dem interessanten, abwechslungsreichen Programm ist nach Ansicht von Dieter Hochreuther auch die dezentrale Ausrichtung entscheidend für den Erfolg des Festivals. Wir gehen mit unseren Veranstaltungen bewusst in die Stadtteile und nur mit ganz wenigen zentral ins Stadttheater, so der Stadtjugendpfleger. Großen Wert bei der Programmauswahl legt das Stadtjugendamt sowohl auf qualitativ hochwertige Veranstaltungen als auch auf die Einbindung von regionalen Produktionen. Fast schon fester Bestandteil der Kinder-Kultur-Tage sind die Musical Kids aus Nahbollenbach, die auch in diesem Jahr mit ihrem neuen Stück vertreten sind. Als zweite regionale Gruppe ist der Kinderzirkus Piccolino aus Stipshausen dabei. Außerdem wird es erstmals bei den Kinder-Kultur-Tagen eine große Abschlussgala geben. Da wir drei fetzige Bands im Programm haben, bot sich das an, so Hochreuther.

Einen Schwerpunkt der diesjährigen Kinder-Kultur-Tage bildet der Bereich Leseförderung. Neben dem Erzähler Tino, der in mehreren Schulen vorliest, wird es eine Kooperationsveranstaltung mit der Stadtbücherei geben, erläuterte Sabine Moser. Ebenfalls im Angebot sind wieder zwei Fortbildungsveranstaltungen für Erzieherinnen und Lehrer, die stets gut angenommen werden.