Szenen aus dem bolivianischen Alltag

Teatro Trono spielt in Idar-Oberstein

Am Montag, 25. September, um 10.30 ist das Teatro Trono mit Domitilas Träume im Stadttheater Idar-Oberstein zu sehen. Das Stück beinhaltet fünf clowneske Erzählungen zum Schmunzeln über das Leben in Bolivien. Diese Veranstaltung aus dem Festivalstern Jugendtheater des Kulturbüros Rheinland-Pfalz beschließt das diesjährige Jugendtheaterfestival im Rahmen von Idar-Oberstein leuchtet.

In ihrem neuen Programm erzählen die Akteure vom Teatro Trono in fünf Szenen über ihre unmittelbaren Erlebnisse im Alltag in El Alto. Dabei will die Gruppe in ihren gemeinsam entwickelten Stücken auch die skurrilen Momente des Lebens zeigen und über ein befreiendes Lachen Motor für Veränderungen sein. Wie dafür geschaffen scheinen die Parabeln von Hans Christian Andersen. Der Klassiker Des Kaisers neue Kleider erzählt von einem ganzen Volk, das sich aus Angst vor der Ungnade des Kaisers von zwei Scharlatanen betrügen lässt. Der kleine Klaus und der große Klaus erzählt die Geschichte von einem, der unterdrückt wird, es dann aber schafft, den anderen reinzulegen. Der Schatten erzählt die Geschichte eines undankbaren Schattens, der nicht länger als solcher leben will und letztendlich seinen Herrn umbringt. Zwei Szenen handeln von dem Leben der Mineros (Minenarbeiter).

Die einzelnen Inszenierungen bestechen durch die schauspielerische und pantomimische Qualität, durch die Masken der Minenarbeiter und durch die immer wieder eingestreute Musik. Die Stücke sind sprachlich reduziert und in einfachem, verständlichen Spanisch. Vor den Stücken gibt es eine Erklärung in Deutsch.

El Mañana es Hoy Die Zukunft beginnt heute, das ist das Motto, unter dem sich das Teatro Trono vor mittlerweile 13 Jahren zusammengefunden hat: nicht auf zukünftige Veränderungen warten, sondern sie heute tatkräftig in die Hand nehmen. Die damaligen Straßenkinder aus einer Erziehungsanstalt von El Alto begannen unter der Leitung des Sozialarbeiters und Theaterpädagogen Ivan Nogales Theater zu spielen und ihren oft unaussprechlichen Erfahrungen Ausdruck zu verleihen. Die Kinder gingen bald mit einem dermaßen großen Engagement ans Werk, dass sie alles, was sie sahen sei es in der Nachbarschaft, in den Slums, wo sie lebten, oder in Filmen und im Fernsehen in ihren Stücken verarbeiteten.

Das Kulturfestival Idar-Oberstein leuchtet ist eine Veranstaltung der Stadt Idar-Oberstein. Es wird gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur Rheinland-Pfalz. Die Stadt Idar-Oberstein bedankt sich bei den Sponsoren OIE AG, Nahe-Zeitung und Kreissparkasse Birkenfeld für die großzügige Unterstützung.

Der Eintritt kostet 4 Euro pro Person. Karten und weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 06781/64-882.