Jüdische Lieder und Tänze

Shoshana spielt Klezmer, jiddische Lieder und Israel-Pop

Am Freitag, 1. Dezember, um 20 Uhr gibt das Ensemble Shoshana ein Konzert in der Göttenbach-Aula Idar-Oberstein. In der Veranstaltung des Stadtjugendamtes und Schalom e. V. präsentiert Shoshana populäre und traditionelle jüdische Musik.

Das Ensemble wurde im Frühjahr 2004 in Dessau gegründet und besteht aus drei Musikern: Ensembleleiter Leonid Norinsky (Knopfakkordeon und Gesang), Ina Norinska (Tamburin, Gesang und Tänze) sowie Larisa Faynberg (Violine). Das Repertoire von Shoshana umfasst Lieder und Instrumentalstücke, die sich auf die Tradition der Aschkenasim, der mittel- und osteuropäischen Juden, stützen. Es wird sowohl in Hebräisch als auch in Jiddisch gesungen. Gespielt werden Klezmer, jiddische Lieder und Israel-Pop, es sind aber auch jüdische Tangos und Frejlachs zu hören.

Während seines Zusammenspiels hat das Ensemble erfolgreich an zahlreichen Veranstaltungen in ganz Deutschland teilgenommen, wie dem Sachsen-Anhalt-Tag, beim Kulturprogramm des Zentralrats der Juden in Deutschland, am Internationalen Festival der Jüdischen Kunst Goldene Hanukkia oder zur Progromnacht.

Karten kosten im Vorverkauf 10 Euro, ermäßigt 6 Euro jeweils zuzüglich Vorverkaufsgebühr und an der Abendkasse 12 Euro, ermäßigt 8 Euro. Vorverkaufsstellen sind die Tourist Information Idar-Oberstein, Telefon 06781/56390, sowie die Buchhandlungen Schulz-Ebrecht, Telefon 06781/22574, und Carl Schmidt & Co., Telefon 06781/41078.