Neues Pflegezentrum in Göttschied offiziell eingeweiht

Nachdem das neue Pflegezentrum Göttschied bereits vor einigen Wochen in Betrieb genommen wurde, folgte jetzt die offizielle Einweihung, wozu auch der kirchliche Segen für diese Einrichtung gegeben wurde.

Das sich in Trägerschaft des Saarländischen Schwesternverband e.V. befindende Alten- und Pflegeheim hat 120 Plätze, die in 72 Einzel- und 24 Doppelzimmer untergebracht sind. Der nahezu in Rekordbauzeit von 18 Monaten erstellte Neubau , in den rund 8,2 Mio. Euro investiert wurden, ersetzt den Pflegebereich des Pflegezentrums im Friedrich-Ebert-Ring und ist ein zentraler Bestandteil des Göttschieder-Gesundheitszentrums, in dem sich neben dem Klinikum mit der KMT-Klinik, der Schwesternschule sowie der Tagesklinik inzwischen noch weitere Facharztpraxen und ein ergotherapeutischen Zentrum angesiedelt haben.

Sicher werden die bestehenden Einrichtungen in den kommenden Jahren noch weitere Synergieeffekte schaffen was zur Ansiedlung zusätzlicher Institutionen im medizinischen Bereich führen wird erläuterte Oberbürgermeister Hans Jürgen Machwirth seine Sicht und dankt dem Saarländischen Schwesternverband nicht nur für die Investition in diese Millionenprojekt, sondern auch dafür, dass die Pflegeeinrichtung im Friedrich-Ebert-Ring ebenfalls erhalten bleibt. Eine der wichtigsten Aufgaben der Kommunalpolitik, wie auch von Rat und Verwaltung ist es, so der Oberbürgermeister weiter die nötigen Rahmenbedingungen zur Schaffung neuer Arbeitsplätze zur Verfügung zu stellen, ohne die vorhandenen in Gefahr zu bringen.