Klezmer und mehr mit Shoshana

Klezmer, jiddische Lieder und Israel-Pop spielt das Ensemble Shoshana am Freitag, 1. Dezember, um 20 Uhr in der Göttenbach-Aula Idar-Oberstein. Stadtjugendamt und Schalom e. V. präsentieren ein Konzert des im Jahr 2004 gegründeten Trios mit einer Mischung aus jüdischer Musik und Tänzen.

Das Repertoire von Shoshana umfasst Lieder und Instrumentalstücke, die sich auf die Tradition der Aschkenasim, der mittel- und osteuropäischen Juden, stützen. Es wird sowohl in Hebräisch als auch in Jiddisch gesungen. Das Ensemble spielt traditionelle und populäre jüdische Musik, jüdische Tangos und Frejlachs. Leonid Norinsky, Ina Norinska und Larisa Faynberg bezaubern mit ihren ungewöhnlichen, allesamt selbst geschriebenen Arrangements das Publikum und gewähren ihm damit einen Einblick in Tiefe und Wärme der jüdischen Seele.

Ensembleleiter Leonid Norinsky (Knopfakkordeon (Bajan), Gesang) spielt seit 1991 Klezmer-Musik in der Ukraine, Russland und Moldawien und gab in den vergangenen zehn Jahren schon zahlreiche Klezmer-Konzerte in Deutschland. Er ist Preisträger verschiedener Wettbewerbe für Harmonikaspieler und nahm mehrfach an den festlichen Konzerten im Palast Ukraine" der Stadt Kiew teil. Ina Norinska (Tamburin, Gesang, Tänze) wurden schon früh die Traditionen und Bräuche des jüdischen Lebens überliefert, sie ist in der jüdischen Gemeinde in Dessau, im Chor und im orientalischen Tanzverein aktiv. Larisa Faynberg (Violine) besuchte die Musikschule in St. Petersburg, spielt im Jugendsinfonieorchester der Musikschule Leipzig Johann Sebastian Bach und ist Preisträgerin des Wettbewerbes "Jugend musiziert".

Karten kosten im Vorverkauf 10 Euro, ermäßigt 6 Euro jeweils zuzüglich Vorverkaufsgebühr und an der Abendkasse 12 Euro, ermäßigt 8 Euro. Vorverkaufsstellen sind die Tourist Information Idar-Oberstein, Telefon 06781/56390, sowie die Buchhandlungen Schulz-Ebrecht, Telefon 06781/22574, und Carl Schmidt & Co., Telefon 06781/41078.