Informationen in Bezug auf die Corona-Pandemie

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die zur Bekämpfung der Corona-Pandemie durch Bund, Land und die zuständigen Ordnungsbehörden erlassenen Maßnahmen schränken das öffentliche Leben in bisher nicht für möglich gehaltenen Umfang ein. Das spüren wir alle jeden Tag.

Diese Maßnahmen werden zum Schutze aller Bürgerinnen und Bürger ergriffen, um die massive Ausbreitung des Virus möglichst einzudämmen und zu verlangsamen. Wir alle können dazu beitragen, dieses Ziel zu erreichen, indem wir uns an die Beschränkungen halten. Und dazu rufe ich Sie eindringlich auf. Denn das Befolgen der Regelungen dient vor allem dem Schutz der besonders gefährdeten Personengruppen und zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der Grundversorgung der Bevölkerung. Das dürfte spätestens durch die Fernsehansprache von Bundeskanzlerin Angela Merkel (s. unten) deutlich geworden sein.

Daher bitte ich Sie auch, trotz aller Schwierigkeiten und Einschränkungen, die Ruhe zu bewahren. Die Versorgung in der Stadt Idar-Oberstein ist gewährleistet. Auch wenn die Verwaltung für den Publikumsverkehr geschlossen ist, stehen ich, Bürgermeister Friedrich Marx und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung und der Stadtwerke für Ihre Fragen und Anliegen über alle zur Verfügung stehenden Kanäle bereit.

Wir sind eine starke Gemeinschaft mit vielen hilfsbereiten Bürgerinnen und Bürgern. Das zeigt sich in diesen Tagen in besonderer Weise und wird künftig weiter von uns gefragt sein. Ich bedanke mich bei Ihnen allen für ihre Mithilfe und Unterstützung.

Ihr Frank Frühauf
Oberbürgermeister

Hilfe und Informationen 

  • Zuständige Gesundheitsbehörde für den Landkreis Birkenfeld ist das Gesundheitsamt in Idar-Oberstein. Das Gesundheitsamt ist montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr, zusätzlich montags bis Mittwochs von 14 bis 15 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 18 Uhr telefonisch über die Telefonnummer 06781/20080 erreichbar und per E-Mail über die Sammelemailadresse infektionsschutz@landkreis-birkenfeld.de.
    Das Gesundheitsamt hat eine eigene Facebook-Seite mit aktuellen Infos zur Corona-Pandemie erstellt: www.facebook.com/gesundheitsamtkreisbir
  • Bei Verdacht auf eine Infektion sollten Betroffene sich zunächst telefonisch beim Patientenservice unter der Nummer 116117 melden. Um die telefonischen Kapazitäten für Patientinnen und Patienten zu erweitern und möglichst allen Anrufenden gerecht zu werden, hat das Land Rheinland-Pfalz eine zusätzliche neue „Hotline Fieberambulanz“ ein. Unter der Telefonnummer 0800 99 00 400 ist die Hotline im 24-Stunden-Betrieb zu erreichen. 
  • In Rheinland-Pfalz gibt es darüber hinaus eine Hotline für Fragen zum Coronavirus. Sie ist unter der Nummer 0800/5758100 montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr sowie samstags und sonntags von 10 bis 15 Uhr erreichbar. 
  • Eine Liste mit wichtigen Hilfe-Telefonnummern finden sie hier.
  • Gebündelte Informationen zum Thema Corona gibt es unter www.corona.rlp.de.
  • Informationen zum Corona-Virus in mehreren Sprachen gibt es auf der Seite der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration unter www.integrationsbeauftragte.de.
  • Aktuelle Informationen zum Coronavirus und dessen Verbreitung gibt es auf der Internetseite des Robert Koch-Instituts www.rki.de.
  • Informationen für Unternehmen zur Corona-Thematik gibt es auf der Seite der Wirtschaftsförderungs- und Projektentwicklungsgesellschaft Kreis Birkenfeld mbH unter www.wfg-bir.de

Notbetreuung in Kindertagesstätten

In allen evangelischen, katholischen und städtischen Kindertagesstätten in Idar-Oberstein besteht die Möglichkeit einer Notbetreuung. Diese wird vorgehalten für Eltern, deren berufliche Tätigkeiten zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der Grundversorgung der Bevölkerung notwendig sind und die keine anderen Möglichkeit der Betreuung ihrer Kinder haben. Derzeit ist festzustellen, dass die Eltern sehr verantwortlich mit der Situation umgehen. So werden, Stand heute, in den 15 Einrichtungen in Idar-Oberstein insgesamt 25 Kinder betreut. Ansprechpartner für die Eltern sind die jeweiligen Kita-Leitungen. [Kitas in Idar-Oberstein]

ÖPNV ist eingeschränkt

Für den Öffentlichen Personennahverkehr im Kreis Birkenfeld gilt zur Zeit folgendes:

Für die Regionalbuslinien der ORN gilt der Ferienfahrplan mit zusätzlichen Einschränkungen: Montags bis freitags ab 18 Uhr und samstags ab 14 Uhr sowie den ganzen Sonntag über verkehren keine Busse.

Die VIO fährt aktuell montags bis freitags nach dem Ferienfahrplan bis 21.00 Uhr. Da derzeit viel Geschäfte in Idar-Oberstein, vor allem am Wochenende, geschlossen sind, ist die VIO gezwungen, den Fahrplan dieser neuen Realität anzupassen. Deshalb wird die VIO das Fahrtenangebot auf allen Linien an Samstagen und Sonntagen um 16:00 Uhr enden lassen.

Die letzten Fahrten auf den Linien an Samstagen und Sonntagen werden wie folgt durchgeführt:
Linie ab von über nach an
301 15:15 Uhr Bahnhof 15:30 Uhr Alexanderplatz Tiefenstein 15:42 Uhr
301 15:45 Uhr Tiefenstein 16:00 Uhr Alexanderplatz Bahnhof 16:11 Uhr
302 15:00 Uhr Bahnhof  Göttschied; Obere Lay Alexanderplatz 15:27 Uhr
302 15:30 Uhr Alexanderplatz Obere Lay; Göttschied Bahnhof 15:56 Uhr
303 15:15 Uhr Bahnhof Rilchenberg, Algenrodt Alexanderplatz 15:30 Uhr
303 15:30 Uhr Alexanderplatz Algenrodt, Rilchenberg Bahnhof 15:44 Uhr
306 15:45 Uhr Bahnhof Finsterheck / Hohl Struth / Neuweg 16:08 Uhr
307 15:20 Uhr salvea reha (AST) Regulshausen 15:25 Uhr

Auf der Nahestrecke fährt statt der regulären Regionalexpresszüge und Regionalbahn nur noch stündlich eine Regionalbahn; dieser Bummelzug bedient fast alle Haltepunkte, im Kreis Birkenfeld allerdings nur Neubrücke, Idar-Oberstein und Fischbach-Weierbach.

Informationen über die Fahrplanänderungen im RNN aufgrund des Corona-Virus gibt es auf der Internetseite www.rnn.info  und unter der Service-Hotline 06132/789622.

Erlasse, Verfügungen etc.

Die bisher von der Kreisverwaltung Birkenfeld erlassenen Allgemeinverfügungen werden durch die Dritte Corona-Bekämpfungsverordnung ersetzt. Damit gelten nunmehr landesweit einheitliche Regelungen für den Aufenthalt im Freien, die Öffnung bzw. Schließung von Unternehmen und vielem mehr. Mit der Auslegungshilfe zu dieser Verordnung werden die Regelungen, welche Unternehmen geöffnet werden dürfen oder zu schließen sind, konkretisiert. 

Hygienetipps

 

Ansprache von Bundeskanzlerin Angela Merkel zu den bundesweit beschlossenen Maßnahmen vom 22.03.2020

Presserkonferenz von Ministerpräsidendtin Malu Dreyer zur weiteren Verschärfung der Maßnahmen vom 22.03.2020

Ansprache von Ministerpräsidentin Malu Dreyer vom 20.03.2020

Pressekonferenz der Landesregierung zu weiteren weitreichende Maßnahmen zur Corona-Bekämpfung vom 20.03.2020

Ansprache von Bundeskanzlerin Angela Merkel vom 18.03.2020

Apell von Ministerpräsidentin Malu Dreyer, soziale Kontakte einzuschränken vom 17.03.2020

Pressekonferenz vom 16.03.2020

Ansprache von Ministerpräsidentin Malu Dreyer vom 13.03.2020

Pressekonferenz vom 13.03.2020