Der Treppenlauf setzt in diesem Jahr aus

Bei einer Besprechung von Oberbürgermeister Frank Frühauf, Rainer und Ilonka Hagner sowie Leonhard Stibitz (v. l.) wurde beschlossen, den 6. Treppenlauf erst im kommenden Jahr durchzuführen – der neue Termin steht schon fest.

Nachdem aufgrund der Corona-bedingten Beschränkungen deutschlandweit bereits etliche Laufveranstaltungen abgesagt wurden, trifft dieses Schicksal nunmehr auch den Felsenkirche-Treppenlauf. Nach einer Besprechung von Oberbürgermeister Frank Frühauf – die Stadt Idar-Oberstein ist offizieller Veranstalter – und dem Marathonteam Hagner – das den Event ausrichtet – wurde entschieden, den diesjährigen Treppenlauf, der für den 13. September 2020 geplant war, auf das kommende Jahr zu verschieben. Damit findet der 6. Idar-Obersteiner Felsenkirche-Treppenlauf am Sonntag, 19. September 2021, statt. Die bereits vorliegenden Anmeldungen werden auf das nächste Jahr übertragen.

„Die hohen Auflagen, die wir bei der Realisierung eines entsprechenden Hygienekonzeptes hätten erfüllen müssen, wären nicht zu stemmen gewesen“, beschreibt Oberbürgermeister Frühauf die Gründe für die Absage. Zwar stehen dem Orga-Team um Rainer und Ilonka Hagner für die Durchführung des Treppenlaufs viele freiwillige Helfer zur Verfügung, diese hätten jedoch unter den gegebenen Umständen nicht gereicht. Besonders der Ablauf im Start- und Zielbereich am Obersteiner Marktplatz, wo sich die meisten Zuschauer einfinden, der aber auch von der Gastronomie stark genutzt wird, hätte für große Probleme gesorgt.

„Daher haben wir uns schweren Herzens entschieden, die Veranstaltung zu verschieben“, erklärte Rainer Hagner, dem die Enttäuschung deutlich anzumerken war. Denn der Treppenlauf ist sein ‚Baby‘ und natürlich hatte er sich für die diesjährige Auflage schon wieder eine Neuerung einfallen lassen. So sollte erstmals ein ‚Treppenlauf-König‘ gekürt werden, nämlich der Teilnehmer, der beide Läufe absolviert und dabei die beste Zeit erzielt. „Dann führen wir den Titel eben erst im nächsten Jahr ein“, so Rainer Hagner, der den Blick gleich wieder nach vorne richtet.

Aber auch ohne den Treppenlauf engagiert sich das Marathonteam natürlich weiterhin für den guten Zweck. Denn bereits im 16. Jahr sammeln Ilonka und Rainer Hagner mit ihrem sportlichen Engagement Gelder für den Kinderhilfsfonds des Stadtjugendamtes. Und dafür hatte Leonhard Stibitz, Mitarbeiter der Kreissparkasse Birkenfeld und selbst Mitglied des Orga-Teams, auch noch einen Spendenscheck der KSK über 350 Euro mitgebracht.

Um auch in Corona-Zeiten in Form zu bleiben und als Vorbereitung auf den Treppenlauf 2021 bietet das Marathonteam Hagner auch weiterhin seinen Lauftreff an. Treffpunkt ist immer sonntags um 9.30 Uhr am Marktplatz Oberstein. Nähere Informationen unter www.marathonteam-hagner.de.