Unterstützung für den lokalen Handel und die Gastronomie

Der Idar-Obersteiner Geschenkgutschein und "Heimat shoppen" eine Initiative der IHK

Die Corona Krise und der damit verbundene Lockdown haben uns allen die große Bedeutung der lokalen Händler und Gastronomen vor Augen geführt. Auch wenn viele Einschränkungen nach und nach aufgehoben werden, fürchten zahlreiche Einzelhändler und Gastronomen um ihre Existenz. Die Nachfrage im Handel ist noch verhalten und die Gastronomie kann ihre Kapazitäten durch das Abstandsgebot nicht komplett ausschöpfen. Gerade jetzt ist es von zentraler Bedeutung, dass die Bürgerinnen und Bürger ihre Solidarität zeigen. Hier ist der Idar-Obersteiner Geschenkgutschein ein hervorragendes Instrument um Handel, Gastronomie und Dienstleister zu unterstützen.

Seit vielen Jahren bietet Stadtmarketing den aktuellen Idar-Obersteiner Geschenkgutschein an, der sich seitdem zu einem wahren Erfolgsprojekt zur Steigerung der Kundenbindung entwickelt hat. Ob im Handel, der Gastronomie oder bei Dienstleistern, der Gutschein kann bei nahezu 100 Akzeptanzstellen eingelöst werden und ist damit nicht nur eine ideale Geschenkidee zur Unterstützung der Idar-Obersteiner Einzelhandels-, Gastronomie– und Dienstleistungsunternehmen. Der Gutschein besteht aus beliebig vielen einzelnen Wertschecks à 10 Euro, was ihn vielseitig einsetzbar macht und das Geld in der Region hält. Ausgegeben wird der Gutschein in einem attraktiven Geschenkumschlag mit einer Liste der Akzeptanzstellen. Gekauft werden kann der Gutschein im Bürgerservice der Stadtverwaltung, in der Tourist-Information, bei Carl Schmidt & Co., bei Georg Karl Kröninger e.K sowie in allen Stadtgeschäftsstellen der Kreissparkasse Birkenfeld und der Volksbank Hunsrück-Nahe eG.

Vor Ort einkaufen und damit Handel, Gastronomie und Dienstleister stärken ist auch das Ziel der bundesweiten Imagekampagne „Heimat shoppen“, am 11. und 12. September 2020. Der regionale Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleistungsunternehmen gehören zusammen zu den größten Arbeitgebern, und sind wichtige Ausbilder. Mit jedem Einkauf vor Ort tragen wir alle nicht nur dazu bei, dass junge Menschen eine Ausbildung erhalten sondern auch, dass viele Angestellten eine wirtschaftliche Perspektive in ihrer Heimat behalten. „Heimat schoppen“ bedeutet vor allem auch „Einkaufen bei Nachbarn und Freunden“, denn eine gute Beratung gepaart mit einem guten Service steigert die Kundenzufriedenheit. Wer kann Sie besser beraten als jemand der weiß, was Sie wünschen, weil er Sie persönlich kennt. Des Weiteren trägt „Heimat shoppen“ zum Erhalt lebendiger Innenstädte bei. Die Vielfalt der Einkaufsmöglichkeiten und eine abwechslungsreiche Gastronomie prägen die Ortskerne und machen Lust auf einen ausgedehnten Bummel mit anschließendem Besuch der Gastronomie. Gerade in den Zeiten des Lockdowns haben viele Bürgerinnen und Bürger gemerkt, wie sehr sie diese Freiheiten vermissen. „Heimat shoppen“ stärkt auch die Wirtschaft unserer Stadt, denn die Gewerbesteuer ist die wichtigste Einnahmequelle für Kommunen, rund ein Viertel der Gewerbesteuer wird deutschlandweit vom Einzelhandel erwirtschaftet. In kleinen Städten und Gemeinden ist der Anteil häufig noch höher. Damit tragen der lokale Einzelhandel, die Gastronomie sowie die Dienstleister maßgeblich zur Attraktivierung des Standortes und der Überlebensfähigkeit der Handelslandschaften bei.

Die teilnehmenden Unternehmen der Idar-Obersteiner Initiative „Heimat shoppen“ im Einzelnen: August Veeck Inh. Ellen Veeck, Autohaus Nahetal, Buchhandlung Schulz-Ebrecht, Carl Schmidt & Co., Deco 409 GbR, Engel Apotheke Grieb e.K., Felsenapotheke Inh. Heide Mayer, Frank Moda Schuhe, Friseur Zerfaß, G.K. Kröninger, Galerie Petrola Inh. Carola Petry, Govinda Natur, House of Gerry Weber, Konsumgut Idar-Oberstein e.G., Lotto Tabak Franzke, M. Charis, Modepark Röther, Modissima Idar, Moser Hifi TV, Preziosa, Pullig Computersysteme, Riffifi Mode und Accessoires, Salon Gisela, Schmuck und Stein Goldschmiede, Schuhhaus Emert, Spielwaren Hartenberger, Telekom Shop Idar-Oberstein, Trendpoint Mode, WINElight – Dietmar Schuch und die Woolworth Filiale. Erstmals beteiligt sich der Herrsteiner Dorfladen an der Aktion, der seit dem vergangenen Jahr unter neuer Leitung steht und für die Region von besonderer Bedeutung ist. An diesem Wochenende plant Idee-Idar wieder den traditionellen Edelsteinmarkt, der sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit erfreut.