Die Soziale Stadt hat jetzt ein Quartiersbüro

Quartiersmanagerin Janina Grunenberg präsentiert das offizielle Logo des ‚Stadtquartiers Wasenstraße‘, das von der Schülern Shahad Dahil (rechts daneben) gestaltet wurde.

Dieses Logo repräsentiert ab sofort das Stadtquartier Wasenstraße.

Seit gestern verfügt das Quartiersmanagement des Programms Soziale Stadt ‚Stadtquartier Wasenstraße‘ über eigene Räumlichkeiten: In der Amtsstraße 7 wurde das Quartiersbüro eröffnet. Hier hält Quartiersmanagerin Janina Grunenberg zukünftig zwei Mal wöchentlich und zusätzlich nach Vereinbarung Sprechstunden ab. Außerdem wurde bei der Eröffnungsfeier auch das Logo für das ‚Stadtquartier Wasenstraße‘ enthüllt.

Stadtplaner Kevin Keller, der das Programm Soziale Stadt seitens des Idar-Obersteiner Stadtbauamtes betreut, begrüßte die Gäste und verglich das Quartiersbüro mit einem Konsulat: „Das ist quasi die Vertretung der Stadt direkt vor Ort und Janina Grunenberg vom Büro Stadtberatung Dr. Fries steht den Anwohnern des Quartiers und den ansässigen Institutionen als direkte Ansprechpartnerin zur Verfügung.“

Die Quartiersmanagerin berichtete auch gleich über die nächsten geplanten Aktivitäten. „Wir wollen eine Talent-Börse im ‚Stadtquartier Wasenstraße‘ einrichten“, so Janina Grunenberg. Gesucht werden Personen, die stricken oder zeichnen können, handwerklich begabt sind oder über andere Talente verfügen, die sie gerne mit anderen teilen möchten. „Mit dieser Aktion wollen wir die Nachbarschaft fördern und ein Gemeinschaftsgefühl schaffen.“

Außerdem enthüllte die Quartiersmanagerin das neue offizielle Logo für das ‚Stadtquartier Wasenstraße‘. An dem eigens durchgeführten Logo-Wettbewerb hatten sich zahlreiche Anwohner des Stadtquartiers beteiligt. Ausgewählt wurde der Entwurf der Schülerin Shahad Dahil. Das Logo, das Gebäude mit – zumeist – lachenden Gesichtern zeigt, repräsentiert zukünftig das Programm Soziale Stadt ‚Stadtquartier Wasenstraße‘. Belohnt wurde der Entwurf mit einem Präsentkorb, außerdem spendierte das Jugendamt der Schülerin noch Karten für die im April im Stadttheater stattfindende Zaubergala und die Zaubershow.

Am Mittwoch, 1. April 2020, wird auch noch eine ‚Bürgerwerkstatt‘ durchgeführt. Darüber informierte Christine Bachtler vom Stadt- und Landschaftsplanungsbüro BBP, das das Integrierte Entwicklungskonzept für die Soziale Stadt erstellt. Mit der Bürgerwerkstatt sollen Ideen zur Verbesserung und Entwicklung zentraler Bereiche im Stadtquartier gesammelt werden.

Im Quartiersbüro in der Amtsstraße 7 finden jeden Dienstag von 9.30 bis 11 Uhr und jeden Mittwoch von 14.30 bis 16 Uhr offenen Sprechstunden statt. Darüber hinaus können mit Quartiersmanagerin Janina Grunenberg unter Telefon 0170/3656992 oder E-Mail qm.wasenstrasse@stadtberatung.info nach Bedarf weitere Termine vereinbart werden. Infos zum Programm gibt es auch im Internet unter www.sozialestadt.io.