Kinder-Kultur für die ganze Familie

Zaches & Zinnober kredenzen ein musikalisches Menü. (Foto: Zaches & Zinnober)

Auch in diesem Jahr können sich kleine aber auch große Musik- und Theaterfreunde wieder auf die Idar-Obersteiner Kinder-Kultur-Tage freuen. Vom 10. bis 23. März 2020 präsentiert das Stadtjugendamt ein buntes Programm mit Kinderliedern, Figurentheater, Schauspiel und Rockmusik. Gefördert wird das Festival vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz und der Kreissparkasse Birkenfeld.

Im Rahmen der Kinder-Kultur-Tage bestreiten fünf Gruppen insgesamt zehn Veranstaltungen an verschiedenen Spielorten. Neben Ensembles, die bereits des Öfteren zu Gast waren, gibt es mit 3Berlin eine Band, die erstmals dabei ist. Die Kinder-Kultur-Tage starteten vor nunmehr 21 Jahren als Kinderliederfestival und Musik in ihren unterschiedlichen Ausprägungen ist immer noch der Schwerpunkt der Veranstaltungsreihe. So sind auch zwei der drei Nachmittagsvorstellungen Konzerte, die dritte ist ein Figurentheaterstück. Diese sind bewusst als Familienveranstaltungen angelegt, damit die Kinder sie gemeinsam mit Eltern, Verwandten und Freunden erleben können. Denn erfahrungsgemäß machen Kitas und Schulen regen Gebrauch von den Vormittagsterminen, so dass diese in der Regel schnell ausverkauft sind.

Theater, Kinderlied und Rockmusik

Wer kennt es nicht, das Theaterstück von „Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer“ nach Michael Ende? Am Dienstag, 10. März 2020, um 16.30 Uhr präsentiert das Theater HERZeigen aus Tübingen den Klassiker im Stadttheater Idar-Oberstein. Mit Leichtigkeit, Humor und Charme erzählen die Darsteller die Geschichte über die Suche nach Heimat und den Mut, in die Fremde zu reisen. Verwandlungsreiches Schauspiel, Schattenspiel, Projektion, Figuren- und Bewegungstheater, Musik und Gesang lassen atmosphärisch dichte und fantasievolle Bilder entstehen, die die Zuschauer ganz in die Erlebniswelt von Jim und Lukas eintauchen lassen.

Das Duo Zaches & Zinnober ist seit über 25 Jahren im In- und Ausland unterwegs und konnte schon viele Kinder mit seiner Musik erfreuen. Am Mittwoch, 18. März 2020, um 16 Uhr kredenzen Zaches und Zinnober in der ehemaligen Flurschule bei ihrem „Konzert am Herd“ ein musikalisches Menü zum Zungenschnalzen und Fingerlecken. Fein gewürzte köstliche Leckerbissen, verrückte Kochgeschichten und witzige Mitmach- und Mitsinglieder bringen das Publikum zum Brodeln. Nicht nur die Suppe ist tief gerührt, wenn die beiden verrückten Musiker vom verliebten Piratenkoch singen, dessen Essen schärfer ist als das Schwert vom Käpt’n.

Mit ganz frischem Material kommen Suli Puschban und die Kapelle der guten Hoffnung nach Idar-Oberstein. Am Montag, 23. März 2020, um 16 Uhr präsentiert die Formation aus Berlin in der Mehrzweckhalle Göttschied ihr neues Album „Rette mich!!!“. Suli Puschban macht Lieder, die direkt um die Lebenswelt der Kinder kreisen, die sie bei ihrer Arbeit an Berliner Schulen kennenlernt. Sie will Kinder zum Nachdenken anregen, zu Toleranz, Vielfalt und Anderssein ermutigen. Das neue Album ist das vierte, das Suli in die Welt bringt, und das zweite, das in Zusammenarbeit mit der Kapelle der guten Hoffnung entstanden ist. Die Lieder zum Mitmachen und Mitdenken sind in bestechender, kraftvoller, sensibler Art arrangiert.

Das Programmheft der Kinder-Kultur-Tage wurde bereits an Kitas und Grundschulen verteilt, es ist auch auf der städtischen Internetseite www.idar-oberstein.de hinterlegt. Der Eintritt kostet jeweils 4,40 Euro inklusive Vorverkaufsgebühr, Karten gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen.