Ausstellung dokumentiert die Geschichte der OIE

v.l.n.r: Oberbürgermeister Frank Frühauf, Edelsteinkönigin Bettina Reiter, Eva Wagner, (Vorstand OIE AG), Bürgermeister Friedrich Marx und Ulrich Gagneur (Vorstand OIE AG)

Mit dem Titel „120 Jahre OIE: Früher. Heute. Morgen“ wurde jetzt im Foyer der Stadtverwaltung Idar-Oberstein eine Ausstellung über die Geschichte der OIE AG und den unterschiedlichen Facetten ihrer regionalen Bedeutung, eröffnet.
Am 7. November 1899 gründeten 20 Bürger aus den damals noch eigenständigen Städten Idar und Oberstein die „Oberstein-Idarer-Elektrizitäts-Aktiengesellschaft“, heute OIE. Ihr Ziel war es, die beiden Städte mit einer Straßenbahn zu verbinden und die Wasserräder und Antriebswellen der vielen Edelsteinschleifereien durch den zuverlässigeren und effektiveren Elektromotor abzulösen. In den vergangenen Jahren hat sich vieles verändert, die Energiewelt steht vor großen Herausforderungen, die es gemeinsam mit den Kommunen und den Menschen der Region zu meistern gilt.
In seiner Begrüßung dankt Oberbürgermeister Frank Frühauf den Vorständen der OIE AG, Eva Wagner und Ulrich Gagneur, für die dauerhaft gute Zusammenarbeit. Dabei schätzt Frühauf vor allem die zuverlässige Partnerschaft als Stromlieferant, bei Wartungsverträgen aber auch als Sponsor für Kulturveranstaltungen. Anschließend gibt Ulrich Gagneur den anwesenden Besuchern einen Einblick in die 120-jährige Geschichte, vom Betrieb der Straßenbahn von Oktober 1900 bis ins Jahr 1956, über die Oberleitungsbusse auch Trolleybus genannt, bis zum Ausstieg aus dem ÖPNV im Jahr 2002. Auch im Bereich der Energieversorgung gab es schon viele Anknüpfungspunkte, die bis in die Neuzeit reichen. Sei es die Übernahme der Erdgasversorgung im Jahr 1970, die Eröffnung der Erdgastankstelle 2004, oder auch der Nahwärmeverbund mit dem Hallenbad, dem Finanzamt und dem Zollamt.
Abschließend beschreibt Eva Wagner den Anwesenden noch die Zukunftspläne der OIE, wobei die Stromgewinnung aus erneuerbaren Energien hier eine hohe Priorität hat. Das Biomasseheizkraftwerk in Hoppstädten-Weiersbach ist eine der modernsten Anlagen in Rheinland-Pfalz, verschiedene Freiflächen Photovoltaik Anlagen sind in der Region geplant, eine davon auch in Idar-Oberstein. Inzwischen ist der Ausbau der Breitbandversorgung für die OIE AG ein weiteres Betätigungsfeld, um noch mehr Bürgerinnen und Bürger mit schnellem Internet zu versorgen.
Zur Dokumentation der Geschichte haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der OIE eine interessante Ausstellung mit Fotos und Dokumenten sowie anschaulichen Objekten zusammengestellt, die auch die gesellschaftliche Verantwortung des Unternehmens im Fokus hat.

  • Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Bürgerbüros – Montag bis Mittwoch und Freitag von 7 bis 12 Uhr, Donnerstag von 7 bis 18 Uhr – im Foyer der Stadtverwaltung besichtigt werden.