Tolle Aktionen im Ferienprogramm

Viel Spaß hatten die Kinder beim Badminton Team im Rahmen des Ferienprogramms

Das Deutsche Edelsteinmuseum bot Wissen und Kreativität rund um die Edelsteine

Im Rahmen des zweitägigen Hockeycamps testeten die Kinder ihre Geschicklichkeit am Hockeystock.

Am selbst gebastelten Holzschild erfreuten sich die Kinder im JaM

Gemeinsam mit zahlreichen Kooperationspartnern gelang es dem Stadtjugendamt mit dem Sommerferienprogramm auch in diesem Jahr wieder im ein interessantes Aktionsprogramm zusammen zu stellen, das weit mehr als 100 ein- oder mehrtägige Angebote für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren beinhaltete.

Badminton

Kurz vor Ferienende lernten 17 lerneifrige und motivierte Jungen und Mädchen in der Stadenhalle den Badmintonsport kennen. Nach einem kurzen Aufwärmprogramm ging es direkt mit den ersten Grundlagen los. So wurde beispielsweise von den beiden Trainern des Badminton Team Idar-Oberstein e.V. erklärt, wie man den Schläger richtig hält und wie man einen Schlag auszuführen hat. Die Kinder lernten schnell und so konnten sie nach kurzer Zeit die ersten Übungen auf dem Spielfeld am Netz absolvieren. Am Ende des Kurses konnten zum Abschluss einige kleine Wettkämpfe ausgetragen werden, bei denen die Kinder zeigen konnten was sie gelernt haben. Mit viel Spaß und Kampfgeist waren sie bei der Sache und so manch einer wollte den Schläger gar nicht mehr aus der Hand legen.

Ein Tag im Edelsteinmuseum

Ende Juli durfte das Deutsche Edelsteinmuseum edelsteinbegeisterte Mädchen und Jungen im Rahmen des Programms "Wohin mit den Ferien" begrüßen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde folgte anschließend eine spannende und erlebnisreiche Führung durch das Museum. Hier konnten die Kinder allerlei Neues über die Welt der Edelsteine lernen und entdecken. Nach einer kurzen Mittagspause mit viel Obst und Getränken, wurde die Führung mit einer kleinen Geschichte in der Erlebnishöhle abgeschlossen. Anschließend ging es weiter mit einem Bastelworkshop, in dem sich die Mädchen und Jungen kreativ ausleben konnten. Dabei entstanden sehr schöne, mit Edelsteinen verzierte Bilderrahmen, Teelichthalter, Schmuckkästchen und allerhand mehr. Besonders interessiert waren die Kinder an einer Steinsammlung, welche sich jedes Kind individuell und mit Hilfe der Betreuer zusammenstellen konnte. Zwischendurch wurde in kleinen Spielgruppen das ebenfalls aus Edelstein bestehende "Mensch ärgere dich nicht" gespielt. Zum Abschluss des Workshops bekam jedes Kind noch ein Eis und fuhr glücklich und mit vielen tollen Eindrücken zurück nach Hause.

Hockeycamp

Zwei Tage fand in der Mikadohalle ein Hockeycamp für Anfänger statt. Dabei nutzten 23 Mädchen und Jungen im Alter von 5 bis 9 Jahren die Möglichkeit, ihre Geschicklichkeit mit dem Hockeystock am Ball zu testen. Trainer Thorsten Ranft und sein Team aus aktiven Jugendspielern der Hockeyabteilung des SC Idar-Oberstein gaben den Teilnehmern eine Einweisung im Umgang mit dem Hockeystock, erklärten die Spielregeln für ein faires und spannendes Spiel und vermittelten natürlich auch jede Menge Spaß mit dem Ball. Nach den jeweiligen Übungseinheiten wurden Pausen zur Erholung eingelegt. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer stand an beiden Tagen ein Mittagessen und ausreichend Getränke zur Verfügung. Rund um eine sehr gelungene Veranstaltung, die im nächsten Jahr wiederholt werden soll.

Der Kreative grüne Koffer

Unter dem Motto der "Kreative Grüne Koffer" bot Sandra Welsch im Rahmen des Idar-Obersteiner Ferienprogramms wieder einige Kurse im JAM in Idar an. Montags standen Experimente mit Luft und Wasser auf dem Programm. Die 10 Teilnehmer fanden heraus, dass man einen Luftballon mit Hilfe einer Flasche, Essig und Backpulver aufpusten kann und das Äpfel schwimmen können, Möhren aber nicht. Es wurden noch ganz viele weitere Experimente durchgeführt mit denen alle sehr viel Spaß hatten. Da es schön warm war und die Experimente alle draußen stattfanden, endete der Nachmittag in einer Wasserschlacht, was die Kinder zusätzlich begeisterte.
Dienstag durften die Kinder sich Holztürschilder gestalten. Es wurde geschmirgelt, gemalt und gebohrt. Jedes Kind durfte sein eigenes Schild natürlich mit  nach Hause nehmen. Mittwochs wurde das ganze JAM beim Badekugeln und Knetseife machen in eine Duftwolke gehüllt. Als letzte Aktion wurden am Donnerstag noch Raketenfahrzeuge mit Luftballonantrieb gebaut. Die Fahrzeuge wurden verziert und kamen bei etlichen Wettrennen und Probefahrten zum Einsatz. Je nachdem wie genau gebaut wurde fuhren die Fahrzeuge entweder geradeaus oder auch etwas schief. Alle Teilnehmer hatten bei den Aktionen großen Spaß und freuen sich schon aufs nächste Jahr.

Weitere Fotos unter www.idar-oberstein.de im Bereich Leben / Kinder & Jugendliche / Sommerferienprogramm 2019.