Das Naturbad öffnet

Seit Anfang Mai ist die Anlage bereit für die neue Badesaison, am Samstag geht es endlich los.

Aufgrund der günstigen Wetterprognose – für das kommende Wochenende sind Sonnenschein und Temperaturen von weit über 20 Grad Celsius vorhergesagt – beginnt am Samstag, 1. Juni 2019, die Badesaison im Naturbad Staden. Die idyllisch im Stadtteil Tiefenstein gelegene Anlage mit verschiedenen Liegewiesen, Beachvolleyballfeld, dem tollen Sandstrand und dem von den Stadtwerken in Eigenregie betriebenen Bistro mit Produkten der Metzgerei Schuler bietet Urlaubsfeeling direkt vor der Haustür. Parallel dazu bleibt das Hallenbad Idar-Oberstein auch weiterhin geöffnet. Darüber hinaus finden im Rahmen der Beach-Sound-Reihe drei Events im Naturbad statt: Am Freitag, 21. Juni 2019, das 80er-90er Open-Air Saar-Hunsrück; am Freitag und Samstag, 26. und 27. Juli 2019, die Kubanischen Nächte Idar-Oberstein sowie zum Ende der Badesaison hin das Sport-Event Sportsman 2019.

Baden ohne Chlor

Das Badewasser des Naturbades wird durch einen Pflanzenfilter gereinigt und ist daher frei von Chlor und Chemikalien. Das wissen unter anderem Allergiker sehr zu schätzen. Diese Art der Wasseraufbereitung stellt aber auch einige Anforderungen an die Badegäste. Diese können mit ihrem Verhalten ebenfalls zu einer guten Wasserqualität beitragen, indem sie auf erhöhte Sauberkeit und Körperhygiene achten. Dazu gehören: Vor dem Schwimmen duschen, Beckenumlauf und Stege nur barfuß betreten, eventuell an den Füßen anhaftende Erde oder Gras entfernen, möglichst wasserfeste Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor verwenden. Außerdem dürfen Kleinkinder nur mit wasserdichten Windeln ins Wasser.

Öffnungszeiten und Preise

Das Naturbad ist täglich von 10.30 bis 19 Uhr (Einlass bis 18.30 Uhr) geöffnet. Für Erwachsene kostet die Tageskarte 3,50 Euro, die Familien-Tageskarte 3 Euro und der Spättarif ab 17 Uhr 2 Euro. Für Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren kostet die Tageskarte 2 Euro, die Familien-Tageskarte 1,50 Euro und der Spättarif 1 Euro. Da das Hallenbad und das Naturbad über die gleiche Kassenanlage verfügen, können Geldwertkarten in beiden Einrichtungen genutzt werden. Bei Geldwertkarten im Wert von 50 Euro werden 5 Prozent Nachlass, im Wert von 100 Euro werden 10 Prozent Nachlass auf die Eintrittspreise gewährt.