Biopic über Gertrude Bell

Initiative StattKino zeigt „Königin der Wüste“

Als letzte Vorstellung im Rahmen der aktuellen Staffel „Film im Theater“ präsentiert die Initiative StattKino in Kooperation mit dem städtischen Kulturamt am Freitag, 12. April 2019, um 19.30 Uhr im Stadttheater Idar-Oberstein die Filmbiographie „Königin der Wüste“. Darin erzählt Regisseur Werner Herzog die wahre Geschichte der 1868 geborenen Forscherin Gertrude Bell, die eine maßgebliche Rolle für die politische Neuordnung des Nahen Ostens spielte und als Vorkämpferin für die arabische Unabhängigkeit unter anderem großen Anteil an der Gründung des modernen Irak hatte.

Statt ihr Leben Heim und Familie zu widmen, zieht es die gebildete Engländerin Gertrude Bell (Nicole Kidman) in den Nahen Osten nach Teheran. Überwältigt von der Natur und der Kultur des fremden Landes verliebt sie sich in den Diplomaten Henry Cadogan (James Franco). Doch ein tragisches Unglück zerstört ihre Pläne für eine gemeinsame Zukunft. Getrieben von Einsamkeit und dem Wunsch zu vergessen, widmet sie ihr Leben fortan den Menschen des Orients und der arabischen Kultur. Sie macht sich als Schriftstellerin, Archäologin und Forscherin einen Namen, um letztendlich als politische Beraterin und Spionin des britischen Königreichs zu einer der mächtigsten Frauen ihrer Zeit zu werden.

Der Eintritt zum Film kostet 4 Euro, es herrscht freie Platzwahl.