20 Jahre Kinder-Kultur-Tage

Oberbürgermeister Frank Frühauf sowie die Organisatoren Sabine Moser und Sebastian Herzig (v. l. n. r.) freuen sich schon auf Jubiläumsausgabe der Kinder-Kultur-Tage.

In diesem Jahr gibt es was zu feiern: Zum 20. Mal veranstaltet das Stadtjugendamt ein Kinderliederfestival, das sich im Lauf der Jahre zu den Idar-Obersteiner Kinder-Kultur-Tagen entwickelt hat. Diese beinhalten Darbietungen der verschiedensten Genres der Kinderkultur und natürlich darf dabei dieses Mal auch ein großes Geburtstagsfest nicht fehlen. Oberbürgermeister Frank Frühauf und die Organisatoren der Kinder-Kultur-Tage, Sabine Moser und Sebastian Herzig, stellten das Festivalprogramm jetzt vor.

Die Kinder-Kultur-Tage finden vom 10. bis 22. März 2019 statt. „Dabei bilden professionelle Künstler aus ganz Deutschland sowie regionale Produktionen die ganze Vielfalt der Kinderkultur ab“, erklärte Sabine Moser, „auf dieses Festival können wir wirklich stolz sein.“ Das unterstrich auch Oberbürgermeister Frank Frühauf, der sich bei den beiden Organisatoren für deren Engagement bedankte und erklärte, dass die Kinder-Kultur-Tage in weitem Umkreis ihresgleichen suchen. Außerdem dankte Frühauf auch den Unterstützern und Förderern des Festivals, vor allem der Kreissparkasse Birkenfeld, die diese Veranstaltungsreihe von Beginn an fördert, sowie dem Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz.

Das Programm startet mit einer regionalen Großproduktion, denn bei „Dance Perfect 2“ stehen 60 Akteure der Vereine TuS Mackenrodt und TV Hettenrodt im Alter von 6 bis 16 Jahren auf der Bühne des Stadttheaters. Sie präsentieren die Fortsetzung des Jugendtanzmusicals, das bereits vor zwei Jahren für Furore sorgte. Das Genre der klassischen Kinderliedermacher vertreten in diesem Jahr Alex Schmeisser, der ein grooviges Mitmachkonzert gibt, und Robert Metcalf. Der Brite, der seit Jahrzehnten in Berlin lebt, gehört zu den Größen des Genres und präsentiert mit seinen Musikern ein vielfältiges Programm zum Mitsingen, Staunen und Schmunzeln – zum Teil sogar auf englisch. Richtig ab geht es dann beim Konzert der Kinder-Rockband Pelemele aus Köln. „Wir arbeiten unser Festival immer nach und bei der Umfrage unter den Besuchern der letztjährigen Kinder-Kultur-Tage war Pelemele ganz vorne dabei“, erklärte Sebastian Herzig. Mit ihren selbst komponierten Songs, Texten mit viel Witz und Musik, die in die Beine geht, treffen sie offensichtlich den Nerv der jungen Zuhörer.

Beste Unterhaltung für die ganze Familie bietet Coq au vin aus Berlin. Das komödiantische Duo präsentiert eine rasante Darbietung mit Akrobatik, Charme und Witz, die auch bei Erwachsenen gut ankommt. Wie man das Thema vernünftige Ernährung humorvoll und kindgerecht verpacken kann, zeigt die Formation Die Kleine Weltbühne aus Rödern. Ihr turbulentes Theaterstück spielt auf dem Markt, wo es neben frischem Obst und knackigem Gemüse jede Menge lustige Gestalten gibt, die für Verwirrung und Chaos sorgen.

Einen besonderen Aktionstag gibt es im Rahmen der Kinder-Kultur-Tage in der Grundschule Idarbachtal. Unter dem Motto ‚Mach Dich stark! für Andere‘ werden den Schülern wichtiges Helferwissen und Grundkenntnisse in Erster Hilfe vermittelt. „Auch diese Veranstaltung ist aus unserer Befragung heraus entstanden, denn hier besteht offensichtlich großer Nachholbedarf“, erklärte Sebastian Herzig. Und diese Aktion ist wirklich etwas Besonderes: Die Krankenpflegeschule des SHG-Klinikums Idar-Oberstein, das DRK und der ASB, das Kollegium der Idarbachtalschule und die Schulsozialarbeit der Grundschulen werden mit rund 60 Personen vor Ort sein und den Kinder an verschiedenen Stationen mit praktischen Übungen vermitteln, wie man anderen hilft, denen es schlecht geht oder denen etwas passiert ist. Außerdem zeigt die Compania-t aus Bremen ein Theaterstück, das die Geschichte des barmherzigen Samariters thematisiert. „Das ist ein ganz wichtiges Projekt, daraus könnte etwas Großes entstehen“, hofft Sebastian Herzig. Daher soll das Konzept dieses Aktionstages auch dem Ministerium vorgelegt werden, um eventuell als Vorlage für weitere Projekte dieser Art zu dienen.

Ein besonderes Highlight wird natürlich auch die große Geburtstagsfete in der Göttenbach-Aula sein. „Darauf freuen wir uns schon“, erklärte Sabine Moser und unterstrich, dass der Eintritt zu dieser Feier frei ist. Für Stimmung sorgen der Kinderliedermacher Robert Metcalf, die Rockband Pelemele und die Musical-Kids der GS Auf der Bein & Co., die nicht nur ein Medley aus den Produktionen der vergangenen Jahre präsentieren, sondern mit diversen Kulissen, Fotos und Plakaten die Aula zu einem Kinder-Kultursaal machen. Neben den Auftritten gibt es ein tolles Rahmenprogramm mit einer Foto-Box, für die man sich von den Musical-Kids-Profis schminken lassen kann, sowie einem ‚Blind-Portrait-Automaten“ von Bärbel Busch, die stets die bunten und fantasievollen Plakate und Programmhefter der Kinder-Kultur-Tage illustriert. Also vorbeikommen und mitfeiern.

Abgerundet wird das Festivalprogramm auch in diesem Jahr durch Fortbildungen für Erzieherinnen und pädagogische Fachkräfte. Als Dozenten stehen Alex Schmeisser und Robert Metcalf zur Verfügung.

Das Programmheft der Kinder-Kultur-Tage wird in diesen Tagen an den Kitas und Grundschulen in Idar-Oberstein verteilt und ist auch auf der städtischen Internetseite www.idar-oberstein.de hinterlegt. Der Eintritt kostet für alle Veranstaltungen jeweils 4,40 Euro (inklusive Vorverkaufsgebühr), der Eintritt zur Geburtstagsfete ist frei. Karten gibt es bei der Tourist-Information in Idar-Oberstein, den Buchhandlungen Carl Schmidt & Co. und Schulz-Ebrecht, bei M+R im EKZ, dem Wochenspiegel sowie an den Tageskassen. Für nähere Informationen, Gruppen- und Einzelreservierungen kann man sich an Sabine Moser, Telefon 06781/64-542, E-Mail sabine.moser@idar-oberstein.de, oder Sebastian Herzig, Telefon 06781/64-531, E-Mail sebastian.herzig@idar-oberstein.de, wenden.