Klavierabend mit Kathrin Isabelle Klein

Beim Konzert im Stadttheater Idar-Oberstein präsentiert Kathrin Isabelle Klein Werke verschiedener Epochen der Klaviermusik. (Fotos: Astrid Ackermann)

Am Sonntag, 13. Januar 2019, um 17 Uhr präsentiert die Stadt Idar-Oberstein in Kooperation mit dem Kunstverein Obere Nahe e. V. im Stadttheater ein Klavierkonzert mit Kathrin Isabelle Klein. Im ersten Teil des Abends spielt die Pianistin die Französische Ouvertüre h-Moll BWV 831 von Johann Sebastian Bach, das Stück Automne à Varsovie von György Ligeti und die Klavierstücke op. 118 Johannes Brahms. Nach einer Pause folgt im zweiten Teil die Sonate Nr. 1 fis-Moll op. 11 von Robert Schumann.

Die Pianistin Kathrin Isabelle Klein aus Idar-Oberstein schloss im Juli 2018 ihr Klavierstudium an der Hochschule für Musik und Theater München mit Bestnote ab. Begonnen hat sie das Klavierspiel bei Elisabeth Jost, wechselte später ans Peter-Cornelius-Konservatorium in Mainz und studierte in Freiburg, Würzburg und München. Zuletzt war sie zusammen mit dem Bariton Manuel Adt beim Deutschen Musikwettbewerb 2018 erfolgreich, wo sie als Finalisten mit einem Sonderpreis ausgezeichnet wurden. Zuvor konnte Kathrin Isabelle Klein verschiedene Erfolge bei nationalen und internationalen Wettbewerben erringen, unter anderem 2014 beim Internationalen Klavierwettbewerb von Orléans.

Karten gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet unter www.ticket-regional.de.