Sachstand Ausbau Nahbollenbacher Straße

Offensichtlich gibt es bei den Anwohnern der Nahbollenbacher Straße Verunsicherungen über den weiteren Ablauf der Straßenbaumaßnahme. Daher teilt das städtische Tiefbauamt folgenden Sachstand mit.

Aktuell erfolgen die Ausbauarbeiten im dritten Bauabschnitt, der sich von der Hausnummer 39 bis zur Hausnummer 11 erstreckt. Die Verlegung von Wasserleitung, Kanal und Hausanschlüssen ist fertiggestellt. Derzeit befindet sich die ausführende Firma in der Sommerpause, am Montag, 6. August 2018, werden die Arbeiten wieder aufgenommen, dann beginnt der Straßenbau. Dieser wird voraussichtlich bis Ende September / Anfang Oktober 2018 andauern. Die Arbeiten befinden sich also voll im Zeitplan, der den Abschluss des dritten Bauabschnitts für Ende Oktober ausweist.

Die weiteren Planungen sehen vor, im Jahr 2019 den vierten Bauabschnitt auszubauen. Dieser erstreckt sich von der Hausnummer 11 bis zur Einmündung des Gewerbegebiets Kaufacker. Der als Kreisstraße klassifizierte Abschnitt der Nahbollenbacher Straße – vom Ortseingang bis zur Einmündung Mühlenstraße – sollte ursprünglich der erste Bauabschnitt sein. Aufgrund der Diskussionen um eine eventuelle Abstufung zur Gemeindestraße konnte dieser jedoch zunächst nicht angegangen werden. Durch die Ende April 2018 beschlossene Novelle des Landesstraßengesetzes ist die Abstufung vom Tisch, die Ausführung dieses Bauabschnitts ist nunmehr für 2020 geplant. Somit haben sich – außer der Verschiebung in der Reihenfolge der Bauabschnitte – keine Änderungen der gegenüber den Anliegern ursprünglich mitgeteilten Planungen hinsichtlich Ausbauumfang und -güte ergeben.