Bürger und Soldaten feiern gemeinsam

Bürgerfest zum Jubiläum der Patenschaft

Mit der Unterzeichnung der Patenschafts-Urkunde begründeten Oberbürgermeister Erwin Korb (l.) und Brigadegeneral Heribert Göttelmann im Jahr 1988 die Patenschaft zwischen Stadt und Artillerieschule.

Am Freitag, 15. Juni 2018, veranstalten die Artillerieschule und die Stadt Idar-Oberstein von 11 bis 16 Uhr ein Bürgerfest auf dem Schleiferplatz im Stadtteil Idar. Anlass der Feier ist das 30-jährige Bestehen der Patenschaft zwischen der Stadt und der Artillerieschule. Neben kurzen Ansprachen und einem Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Idar-Oberstein bietet die Veranstaltung vor allem Raum für Begegnungen zwischen Bürgern und Soldaten. Für musikalische Unterhaltung sorgt eine Combo der Big Band der Bundeswehr. Der Kommandeur der Artillerieschule, Oberst Dietmar Felber, und Oberbürgermeister Frank Frühauf laden alle Bürgerinnen und Bürger herzlich zum Besuch der Feier ein. Der Erlös der Veranstaltung kommt je zur Hälfte dem Bundeswehrsozialwerk und dem städtischen Kinderhilfsfonds zugute.

Idar-Oberstein ist seit 1956 Garnisonstadt und Wiege der Artillerie der Bundeswehr. Der Standort ist seit Jahren bekannt für das partnerschaftliche Verhältnis zwischen den zivilen und militärischen Dienststellen einerseits sowie der Bevölkerung und den Soldaten andererseits. Um dieses gute Miteinander auch offiziell zu manifestieren, unterzeichneten der damalige Oberbürgermeister Erwin Korb und der damalige Kommandeur der Artillerieschule, Brigadegeneral Heribert Göttelmann, am 12. Juni 1988 eine Urkunde, mit der die Stadt Idar-Oberstein die Patenschaft für die Artillerieschule übernahm. Diese Patenschaft wird seither mit zahlreichen gemeinsamen Veranstaltungen mit Leben erfüllt und hat auch sämtliche Bundeswehrreformen der letzten Jahre unbeschadet überstanden.

Zum 30. Jubiläum der Patenschaft findet nunmehr ein gemeinsames Bürgerfest statt. Dabei steht die Begegnung der Bevölkerung mit den Soldatinnen und Soldaten sowie den zivilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bundeswehr im Vordergrund. Für die musikalische Unterhaltung sorgt von 12 bis 15 Uhr eine Combo der Big Band der Bundeswehr. Das Showorchester der Bundeswehr steht für Professionalität, Vielseitigkeit und musikalisches Können. Beim Auftritt in Idar-Oberstein wird eine 10-köpfige Formation für Stimmung auf dem Schleiferplatz sorgen. Interessierte Besucher können sich darüber hinaus über das Beobachtungsfahrzeug Fennek informieren, von dem zwei Exemplare ausgestellt werden. Für das leibliche Wohl der Gäste wird natürlich ebenfalls gesorgt. Neben kühlen Getränken gibt es die leckere Erbsensuppe der Bundeswehr sowie Gegrilltes.