Uralte Geschenkgutscheine verlieren ihre Gültigkeit

Der seit 2005 ausgegebene Geschenkgutschein im Wert von 10 Euro

Seit Anfang 2001 gibt es den Idar-Obersteiner Geschenkgutschein, der von Stadtmarketing initiiert wurde und der sich sehr schnell zu einer richtigen Erfolgsgeschichte entwickelt hat. Die erste Generation der Geschenkgutscheine konnte von den Ausgabestellen noch mit einem individuellen Betrag versehen werden, was sich in der Praxis als ungeschickt für die kaufmännische Abwicklung erwiesen hat. Mit Beginn des Jahres 2005 stellte Stadtmarketing auf den neuen Idar-Obersteiner Geschenkgutschein um, der aus einzelnen Wertschecks in Höhe von 10 Euro besteht. Die Geschenkgutscheine der ersten Generation, die noch nicht auf 10 Euro ausgestellt sind, werden nach dem 30. Juni 2018 nicht mehr eingelöst.  

Der Geschenkgutschein als Instrument zur Kaufkraftbindung erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit und ist für beteiligte Unternehmen ein ideales Mittel um neue Kunden zu gewinnen und diese dauerhaft zu binden. Ob in der Apotheke, bei einer Taxifahrt oder im Restaurant, der Gutschein kann bei über 100 Akzeptanzstellen eingelöst werden und ist damit die ideale Geschenkidee für all diejenigen, die etwas Individuelles verschenken wollen und gleichzeitig Idar-Obersteins Einzelhandels-, Gastronomie– und Dienstleistungsunternehmen unterstützen möchten.

Der seit Anfang 2005 gültige Gutschein beststeht aus einzelnen Wertschecks von 10 Euro und kann im Bürgerservice der Stadtverwaltung, der Tourist-Information, Georg-Karl Kröninger, Carl Schmidt & Co. sowie in allen Stadtgeschäftsstellen der Kreissparkasse Birkenfeld und der Volksbank Hunsrück-Nahe eG erworben werden. Der Gutschein wird in einem Geschenkumschlag ausgegeben, dem auch eine Liste der Akzeptanzstellen beiliegt.

Seit Einführung des Idar-Obersteiner Geschenkgutscheins wurden insgesamt 120 000 Gutscheine à 10 Euro verkauft und damit 1,2 Mio. Euro Umsatz für die Einzelhandels-, Gastronomie- und Dienstleistungsunternehmen generiert. Ohne den Geschenkgutschein von Stadtmarketing Idar-Oberstein e. V. hätte dieses Geld auch außerhalb unserer Stadt ausgegeben werden können.