Bahnhof und Bibliothek werden eröffnet

Aktionstag präsentiert aktuelle Bauprojekte

Die Thekenanlage im Bistro „Ella’s“ wurde bereits installiert. Bis zum 5. Mai bleibt aber noch einiges zu tun.

Die neuen Regale in der Stadtbibliothek warten bereits auf die Bücher und anderen Medien. Auch hier laufen die Arbeiten auf Hochtouren.

Im Rahmen des Förderprogramms „Aktive Stadt – Innenstadt Oberstein“ konnte die Stadt Idar-Oberstein in den vergangenen Jahren bereits etliche Projekte realisieren und damit wichtige städtebauliche Impulse setzen. Beim diesjährigen „Tag der Städtebauförderung“ werden am Samstag, 5. Mai 2018, im Stadtteil Oberstein gleich drei erfolgreich abgeschlossene Sanierungsmaßnahmen der Öffentlichkeit präsentiert: Im Bahnhof Idar-Oberstein werden das sanierte Bahnhofsgebäude und das neu eingerichtete Café-Bistro der Lebenshilfe Obere Nahe eingeweiht, in dem früheren Geschäftshaus in der Hauptstraße 373a wird die neue Stadtbibliothek eröffnet und im denkmalgerecht sanierten Industriedenkmal Jakob Bengel können die Besucher bei einem Schnupperrundgang schon vorab die neuen Räumlichkeiten inspizieren. Die offizielle Eröffnung des Industriedenkmals findet dann am darauf folgenden Wochenende statt. Ergänzt werden die Einweihungen durch weitere Aktionen des Modeparks Röther, der Buchhandlung Schulz-Ebrecht GmbH, der KonsumGut e. G. und der Stadtverwaltung Idar-Oberstein.

Tag der Städtebauförderung

Die Städtebauförderung in Deutschland ist ein Gemeinschaftsprojekt von Bund, Ländern und Kommunen. In den 47 Jahren ihres Bestehens hat sie sich als Erfolgsgeschichte einer integrierten Stadtentwicklung erwiesen. Der bundesweite „Tag der Städtebauförderung“ findet 2018 bereits zum vierten Mal statt. Mit ihm soll die Öffentlichkeit über Strategien und Maßnahmen der Städtebauförderung informiert werden. Vor allem aber sollen dabei aktuelle Projekte vor Ort präsentiert und die Bürger zum Mitmachen angeregt werden. Bei der Veranstaltung in Idar-Oberstein können diesmal eine ganze Reihe von Maßnahmen präsentiert werden, die im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Aktive Stadt – Innenstadt Oberstein“ gefördert wurden. Aufgrund der besonderen Bedeutung dieser Projekte wird Staatssekretär Randolf Stich als Vertreter der rheinland-pfälzischen Landesregierung am Aktionstag teilnehmen. Stich betreut im Ministerium des Innern und für Sport unter anderem das Thema Kommunalentwicklung.

Bahnhof Idar-Oberstein

Nachdem im Spätsommer 2016 das Bahnhofsumfeld mit dem Willy-Brandt-Platz und dem Zugang zur Fußgängerzone komplett umgestaltet und ein neuer Zentraler Omnibusbahnhof errichtet wurden, begann anschließend die Generalsanierung des Bahnhofsgebäudes. Dabei wurden die öffentlichen Flächen modernisiert und barrierefrei umgebaut. Unter anderem wurden die Eingangshalle und die beiden Gleiszugänge saniert und erhielten eine neue Wandgestaltung mit großflächigen Paneelen, Bildern und Projektionen. Weiterhin wurde eine barrierefreie öffentliche WC-Anlage eingebaut, die sowohl von außen als auch von der Eingangshalle aus zugänglich ist. Der seit Jahren geschlossene Kiosk und die frühere Gaststätte wurden zum Eingangsbereich hin geöffnet und hell und freundlich umgestaltet. Hier betreibt die Lebenshilfe Obere Nahe zukünftig das Café „Ella’s“, dem auch eine Verkaufsfläche für regionale Produkte angegliedert ist. Der Betrieb ist ein integratives Projekt, das behinderte und nicht behinderte Menschen sowohl in der Arbeitswelt als auch in der Öffentlichkeit zusammenbringen soll. Der Name „Ella’s“ ist eine Hommage an die Gründerin der Lebenshilfe Obere Nahe, Ella Haupt.

Die Einweihung des Bahnhofs, mit Enthüllung eines Keramikkunstwerkes der Trierer Künstlerin Jehan Abuaffar, sowie des Cafés erfolgt um 10 Uhr.

Stadtbibliothek Idar-Oberstein

Die bisherige Stadtbücherei Idar-Oberstein lag etwas abseits in einem wenig einladenden Umfeld. Auch die räumliche Unterbringung und die Ausstattung waren keineswegs optimal. Eine adäquate Präsentation des Medienbestandes war aufgrund der beengten Verhältnisse nicht möglich, die Aufenthaltsqualität entsprechend dürftig. Mit Fördermitteln des Projektes „Aktive Stadtzentren“ konnte ein zentral in der Fußgängerzone Oberstein gelegenes ehemaliges Geschäftshaus erworben und zu einem modernen Bildungs- und Begegnungszentrum umgestaltet werden. Die neue Stadtbibliothek Idar-Oberstein bietet Nutzern wie Mitarbeiterinnen mit rund 500 Quadratmetern Nutzfläche auf insgesamt drei Etagen völlig neue Möglichkeiten: Ausreichend Platz für eine ansprechende Medienpräsentation, gemütliche Sitzgelegenheiten, praktische Arbeitsbereiche sowie Veranstaltungs- und Begegnungsflächen. Für die Barrierefreiheit sorgt ein Aufzug, große Glasflächen schaffen Transparenz und Helligkeit.

Die Eröffnung der Stadtbibliothek erfolgt um 12 Uhr. Das Rahmenprogramm beinhaltet neben der Besichtigung der neuen Räumlichkeiten auch Live-Musik von Klaus Gerhold und Michael Gesemann sowie ab 14 Uhr Lesungen von Mitgliedern der Autorengruppe Obere Nahe. Für Kinder gibt es eine Bibliotheks-Rallye mit Preisen, außerdem liest Kinderbuchautor Alex Reinert um 10.30 und 13 Uhr aus seinem Buch „Ich bin der Fidel!“.

Industriedenkmal Jakob Bengel

Im Rahmen einer umfangreichen Baumaßnahme wurde das Industriedenkmal Jakob Bengel in den vergangenen Jahren denkmalgerecht erweitert und saniert. Unter anderem wurde ein neues Nebengebäude errichtet, in dem ein Besucher-WC sowie haustechnische Anschlüsse und Einrichtungen untergebracht sind. Außerdem erfolgten die Erneuerung der haustechnischen Anlagen und der Einbau technischer Brandschutzeinrichtungen. Nach dem Abschluss der umfangreichen Arbeiten, die größtenteils im laufenden Betrieb und in enger Abstimmung mit der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz erfolgten, können sich interessierte Besucher im Rahmen des „Tages der Städtebauförderung“ einen ersten Eindruck von den neuen Räumlichkeiten verschaffen. Die offizielle Eröffnung findet am darauffolgenden Wochenende statt, hierbei lädt die Stiftung Jakob Bengel gemeinsam mit dem Kultursommer Rheinland-Pfalz am 12. und 13. Mai 2018 zu zahlreichen Veranstaltungen ein. Unter dem Motto „Bengel in neuem Glanz“ ist unter anderem die Eröffnung der neuen Dauerausstellung im Hause Bengel vorgesehen. Dazu gibt es Vorträge über die bauliche Erhaltung und Entwicklung des Bengel-Ensembles ebenso wie zur Geschichte des Modeschmucks aus Idar-Obersteiner Produktion und zum berühmten Art-Déco-Schmuck der Firma Jakob Bengel.

Weiteres Rahmenprogramm

Während des „Tages der Städtebauförderung“ wird es im Verlauf der Fußgängerzone Oberstein in der Zeit von 10 bis 15 Uhr noch weitere Aktivitäten geben. Am Platz Auf der Idar informiert der Modepark Röther über die derzeit laufende Baumaßnahme zur Umwandlung des früheren Hertie-Gebäudes zum neuen Modepark und präsentiert neuste Trends aus seinem Sortiment. Aus Anlass der Eröffnung der Stadtbibliothek und des fünfjährigen Bestehens veranstaltet die Buchhandlung Schulz-Ebrecht GmbH einen Bücherflohmarkt, bei dem Teilnehmer ihre alten Schätze anbieten können. Anmeldung bei Schulz-Ebrecht unter Telefon 06781/22574. Die Genossenschaft KonsumGut hat sich zum Ziel gesetzt, in der Fußgängerzone eine Immobilie zu erwerben und dort ein Einzelhandelsgeschäft zu etablieren. In diesem soll ein Sortiment rund um Koch- und Tischkultur sowie von Produkten aus der Region angeboten werden. Am zukünftigen Standort am Christuskirchplatz informiert die Genossenschaft über das Konzept und die Umsetzung ihrer Geschäftsidee. Ebenfalls am Christuskirchplatz steht die Stadtverwaltung Idar-Oberstein mit kompetenten Ansprechpartnern für Informationen zu aktuellen städtebaulichen Projekten sowie Fördermöglichkeiten bei Modernisierungs- und Instandhaltungsarbeiten zur Verfügung.