Baby Kreuzberg spielt Roots-Musik

Der Berliner Singer/Songwriter Baby Kreuzberg ist zu Gast im Shorty. (Foto: Florian Kupke)

Am Freitag, 16. März 2018, um 20 Uhr präsentiert das Stadtjugendamt Idar-Oberstein in der Musikkneipe Shorty in Bärenbach ein Konzert mit Baby Kreuzberg. Der Singer/Songwriter aus Berlin spielt „Roots-Musik im besten Verständnis“, wie das Musikmagazin music-scan.de schrieb: Americana, Road-Folk, Rock und Blues.

Live spielt er mittlerweile seit über 20 Jahren, acht Solo-Alben hat der Berliner Gitarrist und Sänger Marceese seit 2010 veröffentlicht. Im Oktober 2014 legte der Kreuzberger Hans-Dampf-in-allen-Gassen seinen Longplayer „A-Ramblin' And A-Howlin“ vor und ging noch mehr zurück zu den Wurzeln des R'n'R. Americana, Blues, Country und sogar Bluegrass mag man den rauen Klängen des Albums entnehmen. Kompletten im Alleingang hat der lonesome Hauptstadt-Cowboy die zwölf Songs fertiggestellt. Zwei Tracks des Albums schafften es auf die Kino-Leinwand für den Film „Meier, Müller, Schmidt“. Mit seinem Anfang 2015 veröffentlichten zweiten KISS-Coveralbum „Have Love, Will Travel“ war Marceese sogar für den Preis der deutschen Schallplattenkritik in der Rubrik „Folk & Singer/Songwriter“ nominiert. Im November 2016 kam mit „Twang Twang“ wieder ein „Band-Album“ heraus. Aufgenommen als Trio mit Drums und Kontrabass, geht es rock’n‘rolliger zur Sache. Irgendwie wieder anders als bisher, aber eigentlich nur konsequent.

Mehr oder weniger ständig auf Solo-Tour zieht der „handsome fellow" unter dem Namen Baby Kreuzberg heulend mit seiner Gitarre durchs Land, um sein Erlebtes zu erzählen. Der Weg ist sein Ziel. Ein Storyteller der nicht zur Ruhe kommt, und ein Gitarrist der seinen Weg gehen muss, weil er nicht anders kann.

Karten kosten im Vorverkauf 6,60 Euro und sind erhältlich bei der Tourist-Information Idar-Oberstein, den Buchhandlungen Schulz-Ebrecht und Carl Schmidt & Co., der M + R GmbH im EKZ und beim Wochenspiegel. Der Eintritt an der Abendkasse kostet 8 Euro.