Öffnung des Hallenbades erfolgt unter besonderen Bedingungen

Foto: Stadtwerke

Nach dem das Gesundheitsamt vor kurzem grünes Licht für das Hygienekonzept des Idar-Obersteiner Hallenbades gab, wird das Bad nach einer zusätzlichen Analyse, deren Ergebnis es zulässt, am Samstag, den 10. Oktober 2020, um 10 Uhr für alle Badegäste öffnen.
Im Rahmen der besonderen Corona-Bedingungen werden für den öffentlichen Badebetrieb nur 2-Stunden-Badeblöcke zur Verfügung gestellt. Nach Ablauf der einzelnen Badezeiten muss das Bad verlassen werden, wobei das Umziehen und Duschen in der Badezeit enthalten ist. Wir bitten die Besucher um Verständnis, dass die Zeiten unbedingt eingehalten werden müssen, da die Bereiche anschließend gereinigt werden müssen. Die Nichteinhaltung führt zu Versäumniszuschlägen.

Gemäß des Hygiene-Konzeptes können zurzeit ca. 35 Personen das Hallenbad zeitgleich besuchen. Dabei sind folgende Richtlinien zu beachten. Oberstes Gebot ist es, mindestens 1,5 m Abstand zu halten, eine Mund-Nase-Bedeckung vom Eingang bis zur Umkleidekabine zu tragen und später wieder analog dazu von der Umkleidekabine bis zum Ausgang. Der Ausgang aus dem Umkleidebereich erfolgt entlang der entsprechenden Markierung durch die Behindertenumkleide. Die Sammelumkleidekabinen können nicht genutzt werden, die für Damen ausgeschilderte Sammelumkleidekabine ist für Behinderte reserviert. Im Eingangsbereich erfolgt die Erfassung von Personendaten zwecks Nachverfolgungsmöglichkeit sowie die Zählung der Besucher. Für Schulklassen reicht die Registrierung der Klasse und der Schule und die Erfassung der Vereinsmitglieder erfolgt über den Trainingsleiter. Die Toiletten dürfen jeweils nur von einer Person genutzt werden. Desinfektionsspender stehen im Eingangs- und im Bistrobereich zur Verfügung, die Besucher sind angehalten, diese zu nutzen. In den Duschbereichen sind nur drei Duschen freigegeben, ebenso ist die Nutzung der Schränke beschränkt, dass der Mindestabstand von 1,5 Meter eingehalten wird.

Die Besucher sind angehalten, die markierten Wege zu beachten und sich an die Abtrennungen zu halten. Darüber hinaus sind die Verkehrswege in den Beckenbereichen abgegrenzt und als „Einbahn“-Regelungen markiert. Die Tribüne ist freigegeben, das Dampfbad ist außer Betrieb. Für den Gastrobereich gelten die Hygienekonzepte für Gaststätten. Über die für das Schul- und Vereinsschwimmen geltenden Bestimmungen werden die Betroffenen unterrichtet.

Während der Herbstferien, vom 10. bis 23. Oktober, gelten für den öffentlichen Badebetrieb im Hauptbecken die folgenden Zeiten:
Dienstag und Mittwoch: 10 - 12 Uhr, 12.30 – 14.30 Uhr;
Donnerstag und Freitag: 11 – 13 Uhr, 14 – 16 Uhr, 16.30 – 18.30 Uhr, 19 – 21 Uhr;
Samstag und Sonntag: 10 – 12 Uhr, 12.30 – 14.30 Uhr, 15 – 17 Uhr.

Ab dem 26. Oktober gelten für die Öffentlichkeit die folgenden Badezeiten:

Donnerstag 11 – 13 Uhr, Donnerstag und Freitag, 14 – 16 Uhr, 16.30 bis 18.30 Uhr, 19 – 21 Uhr;
Samstag und Sonntag: 10 – 12 Uhr, 12.30 – 14.30 Uhr, 15 – 17 Uhr.

Das Lehrschwimmbecken steht dann nur donnerstags 11 – 13 Uhr, 15 - 16 Uh, 16.30 – 18.30 Uhr; freitags 14 – 21 Uhr; samstags und sonntags zwischen 10 – 17 Uhr während den Badezeiten zur Verfügung.

Es gelten die bekannten Benutzungstarife für zwei Stunden, die sind für den Einzeltarif für Erwachsene (ab 18 Jahren) 5,00 Euro, Kinder/Jugendliche (6-17 Jahre, Bundesfreiwilligendienst, Schüler, Studenten, Empfänger ALG II und Grundsicherung, Schwerbehinderte ab 70% mit Ausweis) 3,00 Euro. Im Familientarif (ab 1 Eltern- oder Großelternteil, max. 2 Erwachsene und mindestens 1 Kind) zahlen Erwachsene 4,50 Euro und Kinder 2,50 Euro.

Für den öffentlichen Badebetrieb besteht ab jetzt auch die Möglichkeit den Eintritt online zu kaufen, um vorab feste Badezeiten zu buchen. Über einen link auf der Homepageseite www.baeder-io.de kann ein gewünschter Termin, sofern verfügbar, gebucht werden; die Zahlung erfolgt per PayPal, Kreditkarte oder online-Überweisung erfolgen. Dem Badegast wird dann per Mail ein QR-Code geschickt, den er ausdrucken oder auf einem Mobilgerät an der Kasse vorzeigen kann. Anhand dieses Codes wird dann der Coin für die Badnutzung generiert. Nach wie vor kann der Besucher auch direkt vor Ort die Badezeit buchen und bar oder mit Geldwertkarte zahlen. Trotzdem sollten auch diese Gäste im Vorfeld die verfügbaren Plätze online abrufen, um sicher zu gehen, dass noch freie Kapazitäten verfügbar sind. Ohne Reservierung können wir den Eintritt nicht garantieren.