Lokal-Global erneut im JAM

Minecraft-Workshop und Vortrag zur Medienethik

Seit 2009 ist das Medienprojekt Lokal-Global von medien.rlp – Institut für Medien und Pädagogik jedes Jahr zu Gast im Jugendtreff am Markt. Auch in diesem Jahr werden dort vom 25. November bis 6. Dezember 2019 wieder verschiedene Programmpunkte zu den Themen Medien und Internet angeboten. Unterstützt wird das aktuelle Projekt durch eine großzügige Spende des Billardclubs Fischbach Eightballs.

Veranstaltungen Lokal-Global 2019

  • „Offenes Surfen im JAM“: Während der Öffnungszeiten des JAM stehen fünf I-Macs zur Verfügung, die genutzt werden können.
  • „Minecraft-Programmierkurs“ am Mittwoch, 27. November, von 17 bis 19 Uhr mit Markus Schwinn, Dozent am Umweltcampus Birkenfeld. Ab 14 Jahren, maximal 10 Personen, eine Anmeldung ist erforderlich.
    Der Kurs führt in die spannende Welt von Minecraft und der Programmiersprache Lua. Die Teilnehmer schlüpfen in die Rolle neuer Angestellter des Bau-Unternehmens „Turtle AG“. Bevor sie gemeinsam eine neue Filiale aufbauen, müssen sie aber erst das Turtle Trainingscenter durchlaufen.
  • „Ran an die Maus“ am Donnerstag, 28. November, um 9.30 Uhr. In Kooperation mit Kindertagesstätten lernen Vorschulkinder spielerisch und kreativ den Einstieg in die Medienwelt und den Umgang mit dem PC.
  • „Kino mit Überraschungsfilm“ am Freitag, 29. November, von 15 bis 19 Uhr in der Aula der ehemaligen Flurschule. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist erforderlich.
    Passend zur Vorweihnachtszeit zeigen das Quartiersmanagement der „Sozialen Stadt“ und der Jugendtreff am Markt einen Film für Kinder ab 6 Jahren. Im Anschluss an die Vorführung gibt es eine Bastelaktion. Der Film spielt kurz vor Weihnachten, während einer stürmischen Gewitternacht geschieht das bis dahin Undenkbare: Der Weihnachtsmann landet mit seinem Wohnwagen sehr unsanft auf der Erde – und zwar ausgerechnet in der Nähe des kleinen Ortes, in denen ein kleiner Junge mit seiner Familie aus der großen Stadt ziehen musste. Schnell beginnt ein großes Abenteuer.
  • „Insta-Walk“ am Dienstag, 3. Dezember, um 14 Uhr. Es sind nur acht Plätze zu vergeben. Also schnell anmelden auf Instagram @unserbir unter #instawalkio.
    Bei dem Insta-Walk mit Steffi Schwarz entdecken Jugendliche ab 14 Jahren einen geheimen und spannenden Ort in Idar-Oberstein, der für die Öffentlichkeit nicht zugänglich ist. Dabei erstellen sie ihre ganz persönliche Instagram-Story.
  • „Oder soll man es lassen? – Aktuelle medienethische Herausforderungen“, Fachvortrag über Medienethik von Lukas Herzog am Mittwoch, 4. Dezember, um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Voranmeldung wird gebeten.
    Flüchtlingswellen, Pleitegriechen, die Gesundheit der Kanzlerin. Es gibt viele Gelegenheiten für medienethische Betrachtungen in der aktuellen Medienwelt – und häufig sind sich die Macher nicht bewusst über die Wirkungen, die sie mit ihren Arbeiten erzielen. Der Vortrag zeigt an Beispielen aktuelle ethische Fallstricke in der medialen Berichterstattung und wie Nutzer damit umgehen können.
  • „UnserBIR-Workshop“ am Donnerstag, 5. Dezember, von 8 bis 11.15 Uhr
    Steffi Schwarz bietet den Klassen der BBS Idar-Oberstein einen Workshop zu regionalem Crowdfunding und mehr an.
  • „Adventskino“ am Freitag, 6. Dezember, von 16 bis 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist erforderlich.
    Zum zweiten Mal veranstaltet der JAM ein Adventskino für Kinder ab 6 Jahren. Bei Kinderpunsch und Popcorn wird in vorweihnachtlichem Flair auf großer Leinwand eine lustige und spannende Schneekomödie gezeigt. Darin stürzt ein großer Elch durch das Dach einer Garage. Ein Elch, der spricht und behauptet, für den Weihnachtsmann zu arbeiten. Und obwohl ein Junge nicht mehr an den Weihnachtsmann glaubt, heißt er seinen neuen Freund herzlich willkommen.

Nähere Informationen zum Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es beim Jugendtreff am Markt, Lisa Zimmermann und Jonas Rohlik, Telefon 06781/64475, E-Mail jugendtreff@idar-oberstein.de, www.facebook.com/jugendtreff.am.markt.