OB besichtigte die Firma Reischauer

Oberbürgermeister Bruno Zimmer informierte sich über Verarbeitungstechniken und Produkte der Firma Reischauer.

Zur Firmenbesichtigung und zum Gedankenaustausch über aktuelle Entwicklungen trafen sich dieser Tage Vertreter der Geschäftsleitung der Firmen Reischauer und Auro GmbH mit Oberbürgermeister Bruno Zimmer und dem Leiter des Stadtentwicklungsamtes, Peter Wenzel.

Hierbei informierten der Geschäftsführer, Dr. Gerd Wagner und Prokurist Burkhard Görner sowie die Geschäftsführerin der Auro GmbH, Sandra Hartmann gemeinsam mit Betriebsleiter Eric Schröck die Vertreter der Stadt zunächst über  Entwicklungen,  Sparten und Produkte der seit 1913 in Oberstein ansässigen Firma.

Die vor nahezu 100 Jahren von Franz Reischauer zur Belieferung von Goldschmieden und Schmuckfabriken mit edlen Rohstoffen wie Gold und Silber gegründete Scheideanstalt Reischauer hat insbesondere in den Jahren nach 1995 nach dem letzten extremen Nahehochwasser einschneidende Veränderungen und eine strategische Neuausrichtung erfahren. Ein Einschnitt, den das Traditionsunternehmen in der Rückschau durch Erschließung neuen Wachstumspotentials gut bewältigt hat. Auf der Basis der jahrzehntelangen Kernkompetenz in der Metallwarenproduktion und veredelung sowie der Wiederaufbereitung von Metallen konnten neue Auslandsmärkte erschlossen werden.

Neben den traditionell bei Reischauer vertretenen Berufsbildern, wie dem Stahlgraveur oder kaufmännischen Berufen werden heute auch Auszubildende in der Gießerei- und CNC-Technik beschäftigt.

In der Personalentwicklung setzt die Geschäftsleitung auch auf die Zusammenarbeit mit dem Idar-Obersteiner Fachbereich für Edelstein- und Schmuckdesign der Fachhochschule Trier durch Beschäftigung von FH-Absolventen als sogenannte Innovationsassistenten.

Neben der traditionellen Metallwarenproduktion Reischauers, mittels modernster Fertigungstechnik mit extremen Maßgenauigkeiten und exzellenter Oberflächenqualität, werden unter dem Dach der Auro hochwertige Produkte aus Metallen, Edelmetallen und Stahl für Werbezwecke hergestellt, und zwar als Unikate oder auch in Serienfertigung. Zu den Spezialitäten gehören dreidimensional gelaserte Kristalle und Edelsteine. Hierbei bildet das Unternehmen eine komplette Leistung an, die sich von der Idee und dem Entwurf bis zum Endprodukt und dessen Marketing erstreckt.