Chinesische Journalisten und Touristiker zu Gast

Edelsteinkönigin Magdalena Meng und Oberbürgermeister Bruno Zimmer begrüßten die chinesische Delegation im Badischen Hof, wo Autorin Xu Xu und Chefredakteur Haitao Xiu ihnen das Buch „Zauberhafte Städtchen Deutschlands“ überreichten.

Am Wochenende des Edelsteinschleifer- und Goldschmiedemarktes war eine Delegation chinesischer Journalisten und von Verantwortlichen der Reisebranche zu Besuch in Idar-Oberstein. Oberbürgermeister Bruno Zimmer und die Deutsche Edelsteinkönigin Magdalene Meng begrüßten die Gäste im Badischen Hof und hießen sie in der Stadt willkommen.

Während der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin hatte Dietmar Brunk, Leiter der Idar-Obersteiner Tourist-Information, einen Kontakt zu Haitao Xiu, dem Chefredakteur der chinesischen Handelszeitung, hergestellt. Dieser war schon des Öfteren in Idar-Oberstein und hat Gefallen an der Edelstein- und Schmuckstadt gefunden. Mit ihm vereinbarte Brunk den Besuch einer Delegation, „natürlich mit dem Ziel, unsere Region mittelfristig als Destination chinesischer Reisegruppen zu etablieren“, so der Leiter der TI.

Am ersten Augustsamstag war die 55-köpfige Delegation dann zu Besuch in Idar-Oberstein. Auf dem Tagesprogramm standen neben dem Besuch des Edelsteinschleifer- und Goldschmiedemarktes und einiger Sehenswürdigkeiten natürlich auch ein traditionelles Spießbratenessen sowie eine Weinprobe im Badischen Hof. Außerdem nutzte die Delegation ihren Aufenthalt auch zu einer Besichtigung und zum Einkauf bei der Firma Fissler, wo sie Bernard Cazaux, Area Manager International Business Division, im Besucherzentrum in Empfang nahm und anschließend in den Shop begleitete. „In China ist ein Fissler-Topf ein Statussymbol“, weiß Dietmar Brunk und daher ergriffen die Besucher die Gelegenheit, sich hier mit den hochwertigen Produkten des Kochgeschirrherstellers einzudecken.

Die Gäste zeigten sich sehr angetan von der Edelstein- und Schmuckstadt und der Touristik-Leiter hofft gemeinsam mit Oberbürgermeister Zimmer, dass dieser erste Kontakt zukünftig weiter ausgebaut und damit eine neue Zielgruppe für Idar-Oberstein begeistert werden kann. Die Chancen dafür stehen gut, denn die Besucher aus Beijing und der Provinz Zhejiang bei Shanghai werden ausführlich über ihre Reise nach Deutschland berichten und das in ganz unterschiedlichen Medien. So gehörten der Delegation unter anderem die Chefredakteurin der Jugendzeitung China Youth Daily, eine Redakteurin der Tageszeitung Qianjiang Daily, der Chefredakteur der Literatur Internet Firma Sheng da Literatur, die Herausgeberin der Reiseführer „Auf nach Deutschland“, eine Drehbuchautorin, die einen Account bei Weibo (dem chinesischen Twitter) mit einer Million Fans betreibt, die Professorin für Kommunikation an der Universität Zhejiang sowie eine Redakteurin der Internet-Plattform Sina mit 100 Millionen Usern an. Mit von der Partie war außerdem die Autorin Xu Xu, die Reiseführer für die neue Generation chinesischer Deutschland-Touristen schreibt. Sie hat eben erst auf dem chinesischen Markt ihr neues Buch mit dem Titel „Zauberhafte Städtchen Deutschlands“, in dem natürlich auch die Stadt Idar-Oberstein vertreten ist, herausgebracht.