Industriedenkmal Jakob Bengel

Industriedenkmal Jakob Bengel


In der Blütezeit der Schmuck- und Metallwarenindustrie waren in Oberstein einschließlich der Heimarbeiter etwa 5.000 Menschen beschäftigt. Heute - nach etwas mehr als einer Generation - ist dieser Industriezweig fast gänzlich untergegangen. Eine der wenigen erhaltenen Betriebe ist die Ketten- und Bijouteriewarenfabrik Jakob Bengel. In den historischen Fabrikationsräumen wird der Besucher in die Zeit der mechanischen Produktion des Unternehmens von 1870 bis 1990 geführt.

Dabei werden wirtschaftliche Entwicklungen, Sozialstruktur und Arbeitsbedingungen dieser Zeit eindrucksvoll präsentiert. Die laufenden Maschinen gestatten, Arbeitsweisen und technische Abläufe nachzuvollziehen.

Darüber hinaus ist das einmalige Gebäudeensemble, bestehend aus der 1873 erbauten Fabrik mit Kamin und einem Erweiterungsbau aus dem Jahre 1932, den 1892 entstandenen Arbeiterwohnungen und der 1911 im Jugendstil erbauten Fabrikantenvilla, einzigartig in der gesamten Region und in seiner Ursprünglichkeit vollständig erhalten.

Die Präsentation erfolgt wegen der Inbetriebnahme der Maschinen mittels Führung

 

Industriedenkmal Jakob Bengel

Jakob-Bengel-Stiftung

Wilhelmstraße 24a

55473 Idar-Oberstein

Tel.: 06781 27030 Fax: 06781 23549

jakob.bengel-stiftung@t-online.de

www.jakob-bengel.de


Öffnungszeiten

01.05. bis 30.09. Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 16:00

01.10. bis 30.04 Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 16:00

Samstag, Sonntag, Montag und Feiertag auf Anfrage 

Letzte Führung um 14:30 Uhr.

Dieses Angebot buchen

 

Anfahrt zum Industriedenkmal Jakob Bengel:
Weblink zu Google Maps: Wegbeschreibung von (A) Tourist-Information Idar-Oberstein zum (B) Industriedenkmal Jakob Bengel

Ab Bahnhof fußläufig zu erreichen.

Weitere Angebote:

Interessante Angebote zu Besichtigungen und Gästeführungen in Idar-Oberstein finden Sie auch in unserem Buchungsanfragesystem.
Weiterlesen...